Kiennast: großer Wachstumsschub© Bazzoka Creative GmbH
Zwei Masterminds aus Gars am Kamp: Alexander und Julius Kiennast.
RETAIL Redaktion 09.02.2024

Kiennast: großer Wachstumsschub

Dank Übernahme der unik GmbH konnte das Waldviertler Handelshaus im Einzelhandel um 63,7 Prozent zulegen.

GARS AM KAMP. Das Waldviertler Handelshaus Kiennast erzielte ein Umsatzplus von rund 36% gegenüber dem Vorjahr. „Das Jahr 2023 war geprägt durch die größte Expansion in der Geschichte des Unternehmens. Mit der Integration der unik GmbH (vormals Lekkerland Österreich) ist das Handelshaus zu einer Unternehmensgruppe mit einem Umsatz von rund 150 Mio. Euro und einem Mitarbeiterstand von 500 herangewachsen”, berichten die Geschäftsführer Alexander und Julius Kiennast.

Neues Office errichtet

„Wir haben 2023 ein Investitionspaket von insgesamt 12.5 Mio. Euro umgesetzt. Mit Dezember ist die gesamte Kiennast-Mannschaft in unser neues Office in Gars am Kamp umgesiedelt”, berichten die Geschäftsführer weiter.

Im Bereich Lebensmitteleinzelhandel erzielte Kiennast durch die Integration der unik einen Umsatz von 75.5 Mio. Euro (+63,7%). Bei Nah&Frisch wurde mit der Eröffnung des ersten Hybrid-Marktes in Klein Meiseldorf das neue, flexible Ladenbaukonzept getestet. Julius Kiennast: „Wir sehen beim Hybridmodell viele Vorteile für die Betreiber und werden uns 2024 voll auf eine weitere Ausrollung dieses Konzepts konzentrieren!” Weiters konnte Kiennast einen neuen Standort unter Nah&Frisch in Asperhofen dazugewinnen sowie vier Standorte modernisieren und mit neuen Kaufleuten nachbesetzen.
Positiv entwickelt haben sich ebenfalls die 32 Tankstellenshops mit dem Nahversorgerkonzept „Nah&Frisch punkt”. Deren Position am Markt sollte nicht zuletzt die frisch übernommene unik GmbH festigen, welche auf auf den Kernmarkt Tankstelle und Convenience-Systemkunden fokussiert.

Eurogast im Aufwind

Im Bereich Gastronomie und Hotellerie konnte die Gastro Vertriebsschiene Eurogast im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls zulegen. Alexander Kiennast freut sich: „Mit einem Gesamtumsatz von 63,8 Mio. Euro konnten wir eine sehr positive Umsatzentwicklung von rund 18% erwirtschaften.” (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL