RETAIL
Lidl doppelt am Puls der Zeit © Lidl Österreich (2)

Im vergangenen Jahr erwirtschafteten österreichische Unternehmen rund 800 Mio. € durch die Zusammenarbeit mit Lidl – heuer dürfte der Wert noch einmal steigen.

© Lidl Österreich (2)

Im vergangenen Jahr erwirtschafteten österreichische Unternehmen rund 800 Mio. € durch die Zusammenarbeit mit Lidl – heuer dürfte der Wert noch einmal steigen.

Redaktion 20.08.2021

Lidl doppelt am Puls der Zeit

Der Diskonter steigert die heimische Wertschöpfung und erweitert sein vegetarisches und veganes Sortiment.

SALZBURG. Mittlerweile stammen bereits mehr als die Hälfte der bei Lidl hierzulande verkauften Lebensmittel von heimischen Lieferanten – das waren im Vorjahr in Summe rund 400 Mio. Produkte jährlich, die den Partnerbetrieben von Lidl Österreich wiederum rund 800 Mio. € Handelsumsatz bescherten. Die se Zahlen könnten heuer sogar noch überboten werden: Allein in den ersten sechs Monaten des laufenden Kalenderjahres erwirtschafteten heimische Unternehmen bereits 430 Mio. € durch die Zusammenarbeit mit dem Diskonter.

Rot-weiß-rot

„Die Herkunft von Produkten spielt für unsere Kundinnen und Kunden bei der Kaufentscheidung eine zunehmend wichtige Rolle”, erklärt Karsten Kremer, Geschäftsleiter Einkauf und Marketing. „Das Vertrauen in österreichische Produkte ist durch die strengen Qualitätsstandards zu Recht sehr hoch. Darum setzen wir seit Jahren auf die hochwertige Qualität von zahlreichen heimischen Lebensmittelproduzenten aus allen neun Bundesländern von Wien bis nach Vorarlberg. Und die können sich auch auf Lidl Österreich verlassen.”

Die Hersteller liefern nicht nur Markenartikel, sondern produzieren darüber hinaus auch Lidl-Eigenmarken wie „Alpengut”, „Wiesentaler” oder „Ein gutes Stück Heimat”. Aus den Namen des jeweiligen Lieferanten wird dabei kein Hehl gemacht, sie stehen gut sichtbar auf den Verpackungen.

Sortimentsoffensive

In den vergangenen Monaten hat Lidl sein dauerhaftes Sortiment erweitert und rund 400 neue Produkte eingelistet. Damit stehen über 2.000 Artikel für den täglichen oder wöchentlichen Familieneinkauf – entsprechend dem Anspruch, als „One-Stop-Shop” wahrgenommen zu werden – im dauerhaften Sortiment zur Auswahl.

Allein in den vergangenen beiden Jahren ist der Anteil an heimischen Artikeln um 65% gestiegen – und auch in Zukunft soll der Fokus, heißt es seitens Lidl, weiter auf Regionalität und Bio-Qualität aus Österreich liegen.

„Veggy”-Schwerpunkt

Ein sommerliches Update gibt es auch beim vegetarischen und veganen Sortiment: Seit 5. August umfassen diese gemeinsam über 300 Produkte –neu darunter sind u.a. Drinks, Brotaufstriche, Fertiggerichte oder Fleischersatz-Produkte von bekannten Marken wie Vegini, Garden Gourmet Simply V und Lattella. Ebenso mit dabei sind vegane und vegetarische Lebensmittel der Lidl-Eigenmarke Vemondo sowie zahlreiche Beauty-Produkte von Cien Nature. Die gesamte Produktpalette der beiden Lidl-Eigenmarken – sowie jene von „Ein gutes Stück Heimat” – ist zu 100% klimaneutral. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL