RETAIL
Markttrends sind derzeit im Wandel © AMA-Marketing/Sazel

TrendscoutChristina Mutenthaler-Sipek, Geschäftsführerin der AMA-Marketing: Die Trends lauten auf Nachhaltigkeit und Convenience.

© AMA-Marketing/Sazel

TrendscoutChristina Mutenthaler-Sipek, Geschäftsführerin der AMA-Marketing: Die Trends lauten auf Nachhaltigkeit und Convenience.

Redaktion 17.03.2023

Markttrends sind derzeit im Wandel

Die Frischwareneinkäufe sind wieder auf dem Niveau von 2019. Das Einkaufsverhalten wird aber nachhaltiger.

WIEN. Das neue RollAMA-Haushaltspanel für 2022 zeigt auf: Mit dem Abklingen der Pandemie nähert sich das Einkaufsverhalten wieder den früheren Gewohnheiten an. Die Einkaufsmengen im Jahr 2022 sanken um acht Prozent gegenüber der Vorjahresperiode, blieben aber gegenüber der Zeit vor der Coronakrise stabil. Die Mengenrückgänge führten dazu, dass die Ausgaben im Vergleich zu 2021 nur um zwei Prozent stiegen, gegenüber 2019 indes um satte 15%.

Bio-Trend unerschütterlich

„Längerfristig zeigen sich zwei größere Trends: Nachhaltigkeit und Convenience”, erklärt Christina Mutenthaler-Sipek, Geschäftsführerin der AMA-Marketing. „Die Nachhaltigkeit zeigt sich darin, dass die stetig steigende Bionachfrage durch die Inflation nur leicht gedämpft wurde und immer mehr Menschen zu Produkten in wiederverwertbaren Glasflaschen greifen. Convenience-Produkte zeigen satte Zuwächse. Es ist davon auszugehen, dass dieses Segment weiter an Bedeutung gewinnen wird.”

11,5% der Haushaltsausgaben im Jahr 2022 entfielen auf Bioprodukte. Weiters zeigt sich ein höheres Umweltbewusstsein etwa anhand der wachsenden Beliebtheit der wiederverwertbaren Glasflasche bei Milch und Fruchtjoghurt. Bereits 35% der Haushalte nutzen die ökologisch sinnvolle Verpackungsart.
Ungebremst im Trend ist Convenience – der Einkauf von Fertiggerichten legte seit 2019 um 14% zu, Konserven und Tiefkühlware wachsen im Wert, weniger in der Menge. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL