RETAIL
max.center Wels feiert 10 Jahre SES
SES

Redaktion 31.05.2016

max.center Wels feiert 10 Jahre

40% Umsatzplus in 10 Jahren.

WELS. Zehn Jahre nach der Eröffnung des max.center Wels zieht Entwickler und Betreiber SES Spar European Shopping Centers eine erfreuliche Bilanz: Mehr als 22 Mio. Kunden besuchten das max.center in den vergangenen 10 Jahren, der Bruttoverkaufsumsatz konnte seit der Eröffnung 2006 bis 2015 um mehr als 40% auf über 108 Mio. Euro gesteigert werden.

„Vor zehn Jahren haben wir in Wels mit dem max.center gestartet. Aus einem traditionellen Handelsstandort entwickelt, hat das Center schon damals den heute internationalen Trend nach Aufenthaltsqualität, zeitlos-moderner Architektur und ökologischer Bauweise aufgegriffen und konsequent umgesetzt und wurde so zur Nummer eins in Wels-West. Das max.center war für die SES-Gruppe von Beginn an ein echter Erfolgsstandort und beweist dies Jahr für Jahr mit herausragenden Zahlen. Dafür sorgt auch ein beherztes Management vor Ort, dessen vorrangiges Ziel es ist, Kunden und Shoppartner gleichermaßen zu begeistern. Ich möchte Center-Manager Egbert Holz und seinem Team dazu ein großes Lob aussprechen und gratuliere dem max.center zum zehnten Geburtstag“, resümiert Marcus Wild, Vorsitzender der Geschäftsführung des max.center-Betreibers SES Spar European Shopping Centers.

Starke regionale Verankerung
Erfolgreiche Shopping Center sind mehr als reine Einkaufsstätten, sie sind beliebte Treffpunkte. Diesem Anspruch wurde das max.center von Beginn an gerecht. Als kommunikativer Marktplatz veranstaltet das max.center das ganze Jahr hindurch Ausstellungen, Events und regionale Märkte in der Mall. Lob kommt demgemäß auch von der Welser Politik für viele Sponsorenaktivitäten, Vereinskooperationen und Charity-Initiativen. »Mit unserem Engagement setzen wir uns nicht nur für Kinder, Jugendliche, Bildung und Sport ein, sondern nehmen auch unsere soziale Verantwortung wahr. Wir holen immer wieder regionale Vereine mit gemeinsamen Veranstaltungen ins max.center und können damit unseren Besuchern neben dem Shoppingerlebnis auch einen weiteren markanten Mehrwert bieten«, erläutert Holz.

Erweiterungsansuchen wird weiter forciert
Erfolgreiche Handelsstandorte müssen sinnvoll und organisch gemäß den Anforderungen der Besucher und Händler weiterentwickelt werden. max.center-Eigentümer SES hat sich zum Ziel gesetzt, den Handelsstandort Wels in Absprache mit der Stadt auf viele weitere Jahre durch eine moderate Erweiterung abzusichern, die auch circa 140 weitere Arbeitsplätze und entsprechend mehr Steuereinnahmen mit sich bringen würde. Seit mehr als drei Jahren liegt das Ansuchen um Zustimmung für die Beantragung weiterer Verkaufsflächen bei den Welser Stadtvätern auf Eis; ein neuer Anlauf bei Bürgermeister Andreas Rabl erfolgt in den nächsten Wochen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema