RETAIL
Metro stark im Plus © APA/dpa/Ina Fassbender

Metro Österreich hat derzeit eine stabile Erlössituation und ein prächtiges Finanzergebnis mit 40 Prozent Zuwachs.

© APA/dpa/Ina Fassbender

Metro Österreich hat derzeit eine stabile Erlössituation und ein prächtiges Finanzergebnis mit 40 Prozent Zuwachs.

Redaktion 14.09.2018

Metro stark im Plus

Metro Österreich verdiente 2016/17 unterm Strich um 40% mehr, trotz leichten Rückgangs beim Umsatz und operativen Gewinn.

VÖSENDORF/WIEN. Metro Österreich hat im Geschäftsjahr 2016/17 unterm Strich mehr verdient; Umsätze wie auch das operative Ergebnis (EBIT) schrumpften hingegen im Vergleich zum Geschäftsjahr 2015/16 leicht.

Der Jahresgewinn nach Steuern erhöhte sich im Jahresvergleich von 9,3 Mio. auf 13,1 Mio. €, was einem Anstieg um gut 40% entspricht. Ausschlaggebend für das Plus war in erster Linie eine Verbesserung des Finanzergebnisses.

Stabiler Erlös, weniger EBIT

Operativ dünkt die Lage derzeit stabil: Die Umsatzerlöse sanken zwischen 1. Oktober 2016 und 30. September 2017 im Vergleich zum Geschäftsjahr davor leicht um 0,7% von 834,2 auf 828,4 Mio. €. Beim Betriebsergebnis (EBIT) gab es Einbußen: Während das Unternehmen im Geschäftsjahr 2015/16 noch ein EBIT von 10,1 Mio. € auswies, waren es zuletzt 8,4 Mio. €.

Österreichweit arbeiteten 1.950 Mitarbeiter für Metro. Der durchschnittliche Umsatz je Mitarbeiter stieg um 1,1%, jener pro Kunde um 2,8%. Drei Viertel des Umsatzes macht Metro mit Lebensmitteln – maßgeblich in den C&Cs Vösendorf, Langenzersdorf, Wien-Simmering, St. Pölten, Wr. Neustadt, Linz, Wels, Salzburg, Innsbruck, Dornbirn, Graz, Klagenfurt. (APA/red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL