RETAIL
Monika Bernhofer leitet ab sofort Interspar-Bäckerei Salzburg © Interspar / wildbild

Monika Bernhofer.

© Interspar / wildbild

Monika Bernhofer.

Redaktion 08.09.2022

Monika Bernhofer leitet ab sofort Interspar-Bäckerei Salzburg

Talentierte Salzburgerin erklimmt nächste Stufe auf Karriereleiter.

SALZBURG. „Eigentlich wollte ich Mechanikerin, Maurerin oder Schlosserin werden, denn diese Berufe benötigen eindeutig mehr Frauenpower, die ich habe“, erklärt die sympathische Bäcker- und Konditormeisterin. Der Besuch auf der BIM (Berufsinformationsmesse) Salzburg veränderte die Pläne von Monika Bernhofer schlagartig. „Ich kann mich noch genau erinnern. Auf einmal stand ich vor dem Stand einer Konditorei und konnte meinen Augen kaum trauen. Ich sah, dass sie dort eine komplette Krippe aus Marzipan modelliert haben. Ich war fasziniert und wusste sofort, was ich werden will“, so Bernhofer weiter. Gestartet hat sie mit einer Lehre als Konditorin. Weil ihr das nicht genug war, entschied sie sich zusätzlich für den Lehrberuf als Bäckerin. Beide Berufsabschlüsse hat Monika Bernhofer mit einer erfolgreich abgeschlossenen Meister-Prüfung gekrönt. Im Anschluss absolvierte die ambitionierte 24-Jährige die Ausbildung zur Diplom-Patissière in Wien. Beim Lehrlingswettbewerb der Konditor:innen 2017 hat Monika Bernhofer landesweit Gold und bundesweit Bronze gewonnen, 2019 dann jeweils Gold im Landes- und Bundeswettbewerb der Bäckerlehrlinge. Beim österreichweiten Falstaff "Young Talents Cup" im vergangenen Jahr wurde sie Dritte. Seit ihrer Lehrzeit hat die ambitionierte Gollingerin zudem vielfältige Erfahrungen in diversen Hauben- und Sterne-Küchen als Chef de Patisserie gemacht.

Kreatives Ausnahmetalent, das Menschen glücken machen möchte
Fragt man die sympathische 24-jährige Salzburgerin, warum sie ihren Beruf liebt, hat sie die passende Antwort sofort parat: „Jeden Tag sehe ich, was ich mit meiner Handwerkskunst leisten kann. Das Leuchten in den Augen der Menschen, wenn ich sie mit einem Geschmackserlebnis überraschen kann, ist der Hauptgrund, warum ich so gerne als Bäckerin und Konditorin arbeite. Ich sehe einfach gerne glückliche Menschen.“ Auf die Frage, woher sie sich ihre Inspiration holt, hat Monika Bernhofer eine lustige Antwort: „Ich habe einen – sagen wir mal – berufsbedingten Tick: Wenn ich Gerichte in Restaurants serviert bekomme oder Speisen zum Mitnehmen kaufe, zerlege ich sie oft in ihre Einzelteile, um alle Grundbausteine analysieren zu können. Das sieht dann natürlich nicht schön aus. Dafür habe ich ab und zu auch schon kritische Blicke geerntet, aber das ist mir persönlich egal. Denn durch diese Angewohnheit bin ich auf viele neue Ideen für meine Kreationen gekommen.“ An ihrer neuen Rolle als Leiterin der Interspar-Bäckerei in Salzburg begeistert Monika Bernhofer die Kombination aus Innovation und Handwerksgeschick: „Ich möchte traditionellen Produkten, die es schon Jahrzehnte gibt, einen neuen innovativen Hauch verleihen. Ich greife dabei etwa auf meine Erfahrung aus der Molekularküche zurück. Die Leitungsfunktion in der Interspar-Bäckerei ist dabei ein ‚perfect Match‘ für mich. Gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen werden wir viele neue Geschmackserlebnisse schaffen“, freut sich die Gollingerin.

Regionale Interspar-Bäckereien in ganz Österreich
Interspar ist der einzige flächendeckende Lebensmittelhändler Österreichs mit acht eigenen regionalen Bäckereien in ganz Österreich. Außerdem wird in den maxi.backstuben in allen sieben Maximarkt-Standorten in Oberösterreich und Salzburg frisch gebacken. Rund 350 Mitarbeitende verarbeiten täglich Mehl, gemahlen aus 100% österreichischem Getreide, zu 150 Sorten Brot, Gebäck, Kuchen und Mehlspeisen. Die Interspar-Bäckereien beliefern alle 68 Interspar-Hypermärkte sowie zahlreiche Spar- und Eurospar-Märkte von Vorarlberg bis ins Burgenland. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL