RETAIL
MPreis kooperiert mit Futterkutter © MPreis

Frische kommt in den Futterkutter.

© MPreis

Frische kommt in den Futterkutter.

Redaktion 09.11.2018

MPreis kooperiert mit Futterkutter

VÖLS. „Verwenden statt Verschwenden” lautet das Motto der MPreis-Nachhaltigkeitsstrategie. Augenscheinlich wird die aktuell anhand einer Kooperation mit „Futterkutter”.

Der Lebensmittelhändler gibt die frische Ware, die nicht mehr im Geschäft verkauft wird, an das Unternehmen Futterkutter weiter. Somit werden qualitativ hochwertige Nahrungsmittel vor der Tonne bewahrt und ein sozialer Nutzen erzeugt.

Eine Sache des Herzens

„Kooperationen wie diese sind ein wichtiger Bestandteil des MPreis-Nachhaltigkeitskonzepts. Es ist eine Herzensangelegenheit, zukunftsbewusste und lokale Unternehmer zu unterstützen. Denn bei Lebensmitteln bringt die Verwertung im regionalen Kreislauf den entscheidenden Mehrwert”, heißt es dazu aus der MPreis-Zentrale in Völs/Tirol.

Der Futterkutter wiederum ist ein neues gastronomisches Konzept in Form eines holländischen Lastenfahrrads. Dieses serviert Suppen, Currys, Eintöpfe und Pho – gegenüber dem Stiftskeller in Innsbruck, Montag bis Freitag mittags. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL