RETAIL
MyFlexbox setzt Zeichen für innovativen, regionalen Handel © Salzburg AG / MyFlexbox
© Salzburg AG / MyFlexbox

Redaktion 02.12.2020

MyFlexbox setzt Zeichen für innovativen, regionalen Handel

SALZBURG. Die Smart-Locker der Salzburg AG namens MyFlexbox bieten Händlern die Möglichkeit, einen neuen Vertriebsweg zu nutzen – bis Jahresende kostenlos. Über MyFlexbox können Zustellungen und Retouren jederzeit kontaktlos abgewickelt werden und regionale Händler gerade in Zeiten eines Lockdowns ohne Zusatzkosten, Aufbau einer eigenen Infrastruktur oder technischen Barrieren ihre Kunden erreichen.

„Ziel des neuen Services ist es, allen Nutzern Zeit, Stress und unnötige Wege zu ersparen und somit auch die CO2-Bilanz positiv zu beeinflussen. Mit der MyFlexbox gehen wir nicht nur einen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit, in Zeiten wie diesen unterstützen wir durch die kontaktlose Übergabemöglichkeit auch die aktuellen Covid-Sicherheitsmaßnahmen“, führt Leonhard Schitter, Vorstandssprecher der Salzburg AG, aus.

Die Anwendung ist ähnlich wie bei den Abholstationen der Österreichischen Post aufgebaut: Mit über 20 Stationen in Wien und Wien Umgebung sowie weiteren zehn Standorten in Salzburg und ab Ende November auch in Klagenfurt können unkompliziert und kontaktlos Waren hinterlegt und auch abgeholt werden. Die MyFlexbox-Standorte befinden sich an wichtigen Verkehrsschnittstellen, in Wohnsiedlungen oder direkt beim Nahversorger, wie beispielsweise bei vielen Filialen von Lidl-Österreich.

Genutzt werden die Smart-Locker schon von vielen Österreichischen Klein- und Mittelunternehmen, hierunter sowohl Händler aus dem Elektronik- als auch Getränkebereich, die so den Einstieg in die Direktvermarktung ganz einfach und unkompliziert schaffen. Besonders geeignet sei diese Lösung für den Spielzeug- und Buchhandel sowie für Bekleidungsgeschäfte.

Der Aufbau von wettbewerbsfähigen Netzwerken zur Paketabholung ist nicht nur in Österreich, sondern in ganz Europa auch aufgrund der pandemischen und daraus abgeleitet wirtschaftlichen Situation ein aktuelles Thema. Verschiedene Anbieter setzen hier auf unterschiedliche Strategien. "Die Salzburg AG sieht die Chance von MyFlexbox darin, österreichweit eine offene Vertriebsplattform, die von jedem Händler unkompliziert nutzbar ist, anzubieten. Auch für Gemeinden, Wohnbauträger, Institution und verschiedenste Unternehmen ist das Smart-Locker System vielseitig anwendbar“, heißt es in einer Aussendung. MyFlexbox ist ein Corporate Start-up der Salzbrug AG. Erklärtes Ziel ist es, das größte anbieterunabhängige Smart-Locker Netzwerk in Österreich zu entwickeln und zu betreiben. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL