RETAIL
Neue Führungsspitze bei Conrad Österreich: Markus A. Zettl übernimmt die Geschäftsführung © Conrad

Markus A. Zettl.

© Conrad

Markus A. Zettl.

Redaktion 20.01.2021

Neue Führungsspitze bei Conrad Österreich: Markus A. Zettl übernimmt die Geschäftsführung

Markus A. Zettl übernimmt zum 1. Jänner 2021 die Geschäftsführung bei Conrad Electronic Österreich und löst Ehrentraud Schreck in dieser Position ab.

WIEN. Schreck verlässt das Unternehmen nach acht Jahren Betriebszugehörigkeit, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. “Im Namen der Geschäftsleitung und der Gesellschafter bedanken wir uns bei Ehrentraud Schreck für acht erfolgreiche Jahre der Zusammenarbeit und insbesondere für ihr Engagement bei der Umsetzung unserer Strategie sowohl in Österreich als auch international. Für ihren weiteren beruflichen und persönlichen Weg wünschen wir ihr das Allerbeste”, so Ralf Bühler, CEO der Conrad Electronic Unternehmensgruppe.

Sein Nachfolger Markus A. Zettl begann 1995 seine berufliche Laufbahn bei Conrad Electronic in Hongkong, wo er die Fernost-Beschaffungsaktivitäten leitete. Nach seiner Rückkehr in 2012 leitete Markus A. Zettl strategische Entwicklungsprojekte im internationalen Geschäftsumfeld. 2014 wechselte er in die deutsche Firmenzentrale nach Hirschau in der Oberpfalz, wo er das Category Management und den Einkauf für die Conrad Gruppe verantwortete.

“Um auch in Zukunft erfolgreich zu sein, werden wir weiterhin konsequent in unsere digitalen Geschäftsprozesse investieren und uns somit noch mehr an den individuellen Bedürfnissen unserer Kundengruppen orientieren”, so Zettl.

Über Conrad Electronic
Conrad Electronic steht seit dem Jahre 1923 für Technik und Elektronik und bietet heute mit seiner Conrad Sourcing Platform auf ​conrad.at​ sowie in seinen österreichweit sechs Megastores Produkte und Services für B2B- und B2C-Kunden an. Ob Technik-Basics, Spezialanwendungen, passgenaue Services oder individuelle Lösungen: Technik- und Elektronikanwender können ihren kompletten technischen Betriebsbedarf über Conrads professionelle Sourcing Platform decken. Über 850.000 Produktangebote führender Hersteller und Handelsmarken sowie Services für einfache, schnelle und umfassende Beschaffung sind für B2B-Kunden online abrufbar.
B2B-Kunden profitieren dabei nicht nur von der persönlichen Beratung und Betreuung durch Key Account Manager, Inside Sales und Businessberater in den Megastores, sondern auch von individuell zugeschnittenen eProcurement-Lösungen. Mit Landesgesellschaften in 16 Ländern Europas ist das Familienunternehmen mit Sitz im oberpfälzischen Hirschau in Ostbayern einer der führenden Omnichannel-Anbieter für bequemes One-Stop-Shopping. ​Conrad Connect,​ eine der führenden Internet of Things-Projektplattformen, ermöglicht außerdem die herstellerübergreifende Verknüpfung smarter Geräte, Apps und Services für Businessanforderungen und den privaten Einsatz. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL