RETAIL
Nicht ansteckend © APA/Barbara Gindl

Lebensmittelkonsum stufen die Experten als sicher ein, was die Übertragung des Coronavirus betrifft.

© APA/Barbara Gindl

Lebensmittelkonsum stufen die Experten als sicher ein, was die Übertragung des Coronavirus betrifft.

Redaktion 20.03.2020

Nicht ansteckend

Experten bekräftigen: Das Virus wird nicht durch Lebensmittel übertragen. Allgemeine Hygieneregeln sind einzuhalten.

WIEN / BERLIN. Erfahrungen aus früheren Ausbrüchen verwandter Coronaviren wie Sars-CoV und Mers-CoV haben bereits gezeigt, dass eine Übertragung durch Lebensmittelkonsum nicht stattgefunden hat. Am Mittwoch stellte die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (Ages) zu entsprechenden Anfragen von Konsumenten fest, dass „von Fleisch, Wurst, Eiern, Obst, Gemüse, Wasser usw. keine Gefahr durch das neuartige Coronavirus ausgeht”. Es gebe derzeit „keine Hinweise darauf, dass sich Menschen über herkömmliche Lebensmittel beziehungsweise über Trink-, Leitungs- oder Oberflächenwasser mit dem neuartigen Coronavirus infiziert haben”.

Bestätigung aus Deutschland

Auch das deutsche Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) bestätigte dies erneut. Wegen der bisher ermittelten Übertragungswege sei es zudem „unwahrscheinlich, dass importierte Lebensmittel oder Bedarfsgegenstände Quelle einer Infektion sein könnten”.

Grundsätzlich sollten beim Umgang mit Lebensmitteln die allgemeinen Hygieneregeln bei der Speisenzubereitung beachtet werden. Da die Viren hitzeempfindlich sind, könne ein Risiko durch das Erhitzen von Nahrungsmitteln zusätzlich weiter verringert werden. (APA/red)
www.ages.at

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL