RETAIL
Österreich-Premiere für das Judean Hills Quartet © Moser_P.M. Mounier
© Moser_P.M. Mounier

Redaktion 30.11.2022

Österreich-Premiere für das Judean Hills Quartet

P.M. Mounier lud vier israelische Weingüter erstmals zu einer gemeinsamen Masterclass nach Wien.

WIEN. Die vier Weingüter Flam, Tzora, Sphera und Domaine du Castel – auch bekannt als Judean Hills Quartet – gelten als Speerspitze des israelischen Weinbaus. P.M. Mounier, Spezialist für Premiumwein aus aller Welt und Vertriebspartner der Weingüter in Österreich, ergriff nun die rare Möglichkeit, die Vertreter aller vier Kellereien am Montag, den 21. November in Anwesenheit der lokalen Fachpresse und hochkarätiger Szenegäste ins israelische Top-Restaurant Seven North zu laden. Das Ergebnis war ein Nachmittag extravaganter Verkostungen im Zeichen der Weine aus Israel, einer der dynamischsten Weinregionen der Welt.

Erstmals in Österreich - ein Nachmittag im Rahmen israelischen Weins 
Doron und Sima Rav Hon (Sphera), Eran Pick (Tzora), Ilana und Eli Ben-Zaken (Domaine du Castel) und Golan Flam (Flam) folgten der Einladung von P.M. Mounier-Geschäftsführer Dr. Eugen Lamprecht für ihren ersten gemeinsamen Österreich-Besuch. Anlässlich einer gemeinsamen Masterclass verwandelte sich das Wiener Restaurant Seven North am Montagnachmittag zur Verkoststätte der eleganten Weine des Judean Hills Quartets. „Mit einer langen weinbaulichen Geschichte bietet Israel auch heute noch Weine, die ihresgleichen suchen. Dank einer bemerkenswerten Entwicklung über die letzten 20 Jahre sticht die Weinregion Judean Hills mit hoher Qualität und Einzigartigkeit hervor. Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, erstmals alle Repräsentanten der vier Weingüter zusammen nach Österreich zu holen“, zeigt sich Lamprecht über den hohen Besuch erfreut.

Eran Pick, Tzora Vineyards, äußert sich nicht minder begeistert über den gemeinsamen Auftritt: „Wir sind sehr stolz darauf, als Gruppe am österreichischen Markt aufzutreten und mit P.M. Mounier zusammenzuarbeiten. Wir glauben, dass die vier Weingüter eine spannende Geschichte über diese faszinierende Weinregion erzählen können und freuen uns, dass Weinliebhaber in Österreich auch die Möglichkeit haben, unsere Weine sowohl zuhause als auch in Restaurants trinken zu können.“

Das Judean Hills Quartet – eine Revitalisierung jahrhundertealter Tradition
Eli Ben-Zaken und Ronnie James waren unter den Ersten, die in den 1980er-Jahren Reben in den Judean Hills pflanzten und eine Revolution starteten, indem sie ihre eigenen Trauben zu Wein verarbeiteten. Bis dahin war es in der Region üblich, dass die Traubenproduzenten ihre Ernte an die großen Kellereien lieferten, die daraus Weine unter eigenem Label vermarkteten. Die vier befreundeten Boutique-Weingüter Domaine du Castel, Sphera, Tzora Vineyards und Flam Winery, allesamt ansässig im judäischen Bergland, haben es sich zur Aufgabe gemacht, in ihren Weinen das besondere Terroir Israels herauszuarbeiten und äußerst ausdrucksstarke Weine zu keltern. Ein besonderes Augenmerk legen sie auf selektive Handlese, selbstverständlich werden auch keine Trauben zugekauft. Jedes der Weingüter hat eine höchst individuelle Stilistik, welche aber immer die Typizität der Region repräsentiert. Diese findet sich in der Eleganz, Würzigkeit sowie der Mineralität aller Weine.

Die Region – vielseitig und einzigartig
Das mediterrane Klima mit warmen Sommern und milden Wintern sowie die Höhenlage der Weinberge auf 400 bis 800 Metern über dem Meeresspiegel, fördern eine lange Vegetationsperiode. Die Berge um Jerusalem und das Mittelmeer haben einen maßgeblichen Einfluss auf den Weinbau in der Region und schaffen ideale Bedingungen für die Kultivierung von Rot- wie Weißweinen. Die Böden sind hauptsächlich geprägt von einem Terra-Rossa-Lehm-Gemisch und Grundgestein aus Kalk. Das macht sie wasserdurchlässig und reich an Mineralien. 

Domaine du Castel
Das im Jahr 1988 von Eli Ben-Zaken gegründete Weingut Domaine du Castel war das erste Boutique-Weingut Israels. Nach wie vor befindet sich das Weingut in Familienbetrieb, sind doch mit Ariel, Eytan und Ilana gleich alle drei Kinder im Weingut tätig und führen die Tradition fort. Ariel leitet seit mittlerweile über 15 Jahren die Geschäfte, Eytan verantwortet die Produktion des Weins gemeinsam mit seinem Vater Eli, Ilana wiederum leitet sowohl den Export wie auch den Einkauf. Um die eigene Familie noch stärker mit dem Domaine du Castel zu verflechten, sind die Weinberge des rund 40 Hektar großen Weinguts nach den sieben Enkelkindern benannt. In seiner Stilistik vergleichbar mit den Top-Weinen aus Bordeaux oder Napa ist das Weingut stolz, seine Weine mittlerweile in über 20 Länder weltweit zu exportieren.

Sphera
Das ebenso familiengeführte Weingut Sphera, welches selbstbewusst „White Wine Professionals“ als Untertitel führt, vinifiziert ausschließlich Weißweine. Doron Rav Hon, Inhaber und Kellermeister von Sphera, hat in Burgund Önologie studiert und in der Champagne gearbeitet. Sein Ziel ist es, vor den Toren Jerusalems Weißweine zu produzieren, die mit den Besten der Welt mithalten können. An Dorons Seite arbeitet Sima Rav Hon, die gemeinsam mit ihrem Ehemann das kleine Weingut gegründet hat und dafür sorgt, dass die Welt von seiner exklusiven Qualität erfährt. Mit der straffen und mineralischen Stilistik der Weine repräsentiert das Weingut Sphera das „Burgund Israels“. Aber nicht nur der Stil, auch die produzierten Mengen erinnern an Burgund: nicht einmal 10.000 Flaschen von Sphera gelangen pro Jahr in den Verkauf.

Tzora Vineyards
Das 32 Hektar umfassende Weingut Tzora wurde 1993 von Ronnie James gegründet. Heute arbeitet dessen Sohn, Dor James, als Leiter der Weinberge im Weingut. Eran Pick führt die Geschäfte und zeichnet in Zusammenarbeit mit dem legendären Wine Maker von Château Pétrus, Jean-Claude Berrouet, auch für die Weinbereitung verantwortlich. Das Studium für Weinbau und Önologie in Davis hat Eran Pick mit Auszeichnung abgeschlossen. Seit 2016 ist er außerdem Master of Wine. Tzora Vineyards produziert langlebige, komplexe Rot- und Weißweine nach europäischer Tradition.

Flam Winery
Die Brüder Gilad und Golan Flam gründeten 1998 gemeinsam mit ihrer Mutter Kami das Boutique-Weingut Flam. Maßgeblich für diesen Schritt war Vater Israel Flam, welcher in Kalifornien Önologie studiert hatte und über 30 Jahre lang Kellermeister beim größten Weinproduzenten Israels, der Carmel Winery, war. Wie für die anderen Mitglieder des Quartetts, haben die Böden und Weinberge auch für Flam oberste Priorität. Sie bilden die Grundlage für ihre großartigen Weine. Im Weingut verantwortet Golan seit Abschluss seines Studiums in Jerusalem und Mailand den Keller und die Weinberge, sein Bruder Gilad kümmert sich vorrangig um Vertrieb und Marketing. Mittlerweile ist die Flam Winery das am höchsten bewertete Weingut Israels. Seine Weine überzeugen mit einer klassischen, mediterran-europäischen Stilistik Kenner aus aller Welt. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL