RETAIL
Pak Choi aus Wien © www.zweischrittweiter.at

Innovative Partner: Rewe International-Vorstand Marcel Haraszti (l.) mit LGV Sonnengemüse-Vorstand Josef Peck.

© www.zweischrittweiter.at

Innovative Partner: Rewe International-Vorstand Marcel Haraszti (l.) mit LGV Sonnengemüse-Vorstand Josef Peck.

Redaktion 13.11.2020

Pak Choi aus Wien

LGV Gärtnergemüse beliefert ab 16. November 130 Billa- und Merkur-Filialen mit Winterfrischgemüse.

WIEN. Bei LGV Gärtnergemüse ist Erntestart für heimisches Winterfrischgemüse aus Wien und dem Burgenland. Gemeinsam mit der Gartenbauschule Schönbrunn hat LGV Sonnengemüse einen Anbauversuch mit Winterfrischgemüse wie Zuckerhut, Grünkohl, Radicchio und Pak Choi gestartet.

Sechs Gärtner und Gemüsebauern kultivieren auf einer Gesamtfläche von 1,5 ha Winterfrischgemüse. Damit kann der Lebensmittelhandel erstmals beliefert werden, und so kommen Gemüseliebhaber auch in den kalten Monaten in den Genuss von regionalem, frischem Gemüse aus Österreich.

Verkaufsstart 16. November 2020

Das regionale Wintergemüse ist ab kommendem Montag in rund 130 Filialen von Billa und Merkur in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland und im LGV Gärtner­gschäftl in der Kettenbrückengasse 20 in Wien-Wieden erhältlich.

Auch bei der Verpackung wurde bei dem Projekt auf eine möglichst umweltfreundliche und reduzierte Variante mit Papier geachtet. Der Mehrwert liegt in der Ressourcenschonung, in der CO2-neutralen Anbauweise ohne Einsatz zusätzlicher Energie, den kurzen Transportwegen und in der regionalen Wertschöpfung.

25 Tonnen „Output”

„Wenn alles gut verläuft, rechnen wir in diesem Winter mit einer Erntemenge von 25 Tonnen Winterfrischgemüse”, meint Josef Peck, Vorstand LGV Sonnengemüse. „Als Genossenschaft ist uns wichtig, gemeinsam mit unseren Mitgliedern und Familienbetrieben neue Produkte und Gemüsespezialitäten zu entwickeln. Neue Produktionsformen wie das Projekt Wintergemüse unterstreichen die Innovationskraft unserer leidenschaftlichen Gärtner und Gemüsebauern. Die vergangenen Monate haben uns gezeigt, welche Bedeutung unsere Erzeugergenossenschaft für die Versorgung Österreichs mit Frischgemüse hat.”

Auch Rewe International-Vorstand Marcel Haraszti ist vom Projekt angetan: „Frisches Gemüse aus Österreich in den Wintermonaten ohne Beheizung ist eine tolle Innovation. Damit erweitern wir bei Billa und Merkur unser Gemüsesortiment und zeigen im Sinne unserer Kunden ein klares Bekenntnis zu mehr Regionalität.” (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL