RETAIL
Papier statt Plastik © Zeiler/Greenland

Innovativ Michael Wehofer ist seit Februar 2019 Geschäftsführer von Zeiler Greenland und Red Tomatoes und präsentiert den Papierbeutel für Salat.

© Zeiler/Greenland

Innovativ Michael Wehofer ist seit Februar 2019 Geschäftsführer von Zeiler Greenland und Red Tomatoes und präsentiert den Papierbeutel für Salat.

Redaktion 28.06.2019

Papier statt Plastik

Zeiler Greenland präsentiert lebenden Salat im wasserfesten Papierbeutel.

MÜNCHENDORF/ENZERS­DORF AN DER FISCHA. Greenland steht neben unterschiedlichsten Kräutersorten auch für lebenden Salat aus Österreich. Dieser präsentiert sich neuerdings statt im Plastik- im Papierbeutel.

„Wir sind die ersten, die in Österreich unsere lebenden Salate (mit Wurzel) in einem Papierbeutel anbieten und somit den ersten Schritt ‚Weg von Plastik' setzen”, kommentiert Michael Wehofer, der seit Februar Geschäftsführer der Firmen Zeiler Greenland und Red Tomatoes ist.
Der Papierbeutel ist wasserfest. So können Konsumenten in diesen Wasser einfüllen. Der Salat bleibt so eine Woche und länger frisch und kann bei guter Pflege sogar weiterwachsen.

Nachhaltig und ökologisch

„Weitere interessante Projekte sind am Laufen und werden sukzessive in den nächsten Monaten ihren Rollout erleben. Unsere Produkte werden das ganze Jahr in Österreich im modernsten Gewächshaus Europas kultiviert – dadurch werden Transportwege auf das Minimalste reduziert”, so Wehofer weiter.

Das Unternehmen Red Tomatoes produziert Tomaten und hat in Münchendorf und Enzersdorf an der Fischa Betriebe geschaffen, wo der nachhaltige und ökologische Anbau heimischer Produkte im Vordergrund steht. Seit 2017 werden auch Salat und Kräuter in Gewächshäusern in Margarethen am Moos von Zeiler Greenland für den heimischen Lebensmittelmarkt produziert.
Unter den Markennamen „Salat Michl” und „Kräuter Lisl”findet man die Zeiler Greenland Produkte in den heimischen Regalen. (gs)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL