RETAIL
Parndorf mit deutlichem Besucherplus in 2017 © McArthurGlen Designer Outlet Parndorf
© McArthurGlen Designer Outlet Parndorf

christian novacek 20.04.2018

Parndorf mit deutlichem Besucherplus in 2017

Die Erweiterung und die neu geschmiedete Verbindung aus Fashion und Entertainment bescherten dem FOC 8,6% mehr Besucher.

••• Von Christian Novacek

Das McArthurGlen Designer Outlet Parndorf hat sich zum größten Designer Outlet in Mitteleuropa entwickelt. Mittlerweile hält es bei 61 Mio. Besuchern seit dem Start in 1998. Jährlich sind es zuletzt 5,7 Mio. Besucher (+8,6%) – klar, dass sich das allein mit Burgenländern nicht füllt. „Wir sind in den zwanzig Jahren von 30 auf 160 Shops angewachsen”, skizziert Center-Chef Mario Schwann die Umrisse der Expansion.

Ursprünglich als nahezu pures Fashion-Outlet gestartet, biete man nun einen Markenmix mit einem zusehends „vielschichtigen Angebot”. Entsprechend stieg der Erlös im Vergleich zum Vorjahr um 11,2% – genaue Umsatzdaten gibt es nicht, geschätzt dürften es um die 400 Mio. € sein.
Ein immer höherer Anteil des Umsatzes wird mit Gästen lukriert, die sozusagen auf der Durchreise einen Abstecher vom Flughafen riskieren.

Positiv: Flughafennähe

„Wir machen bereits 24,5 Prozent unseres Geschäftes mit Kunden, die nicht aus der EU kommen”, erläutert Schwann. Neben der Nähe zum Flughafen Schwechat ist es ebenso die Griffweite des Flughafens Bratislava, die hier allein 2017 rund je ein Drittel mehr Gäste aus China und Russland sowie ein Fünftel mehr Besucher aus Korea anspült.

Starke Zuwächse verzeichne man auch bei Besuchergruppen aus Indien, Israel und der Ukraine. „Der internationale Markenmix findet auch bei Besuchern aus dem Ausland großen Anklang”, sagt Schwann.
Mit der Erweiterung im Jahr 2011 und dem Einzug zahlreicher internationaler Brands habe das Geschäft mit Touristen so richtig angezogen; Henrik Madsen, Managing Director Northern Europe, ergänzt: „Durch den überzeugenden Markenmix, die optimale Lage im Dreiländereck, ständige Weiterentwicklung und Entertainment- und Service-Highlights ist es uns gelungen, eines der beliebtesten Designer Outlets Zentraleuropas zu etablieren. Mit höchsten Standards gehen wir weiter in Richtung Europas größter Auswahl an Luxus-, Lifestyle- und Designermarken im Outlet-Sektor und sind Anziehungspunkt für Besucher aus aller Welt.”

Fashion & Entertainment

Vor einem Jahr erweiterte das Center in Parndorf die Verkaufsfläche um 5.500 m2 und investierte rund 50 Mio. € in den Ausbau. Damit verbunden war auch eine kleine, aber feine Neugewichtung in der Strategie: Das Entertainment wird nun mehr betont – zum einen über die Gastronomie, die in den Anfangstagen eher spärlich gesät war und nun sowohl mit internationalen (Starbucks) als auch nationalen Größen (Meinl) aufwartet.

Ein Online-Outlet zu betreiben, sei eben schwierig, räumt Madsen ein. „Man wird immer irgendwo was Billigeres finden.” Da Ware aus der Vorsaison angeboten wird, seien zudem nicht immer alle Größen verfügbar. Punkten müsse man daher mit Erlebnissen und Services wie Late-Night-Shopping, Musikevents, VIP Lounges, Einkaufshilfen usw. – derzeit hält man bei drei Late-Night-Shoppings pro Jahr, die dermaßen erfolgreich seien, dass man, so Madsen, „das Konzept weiterverfolgen muss”.

Bequemer Shuttle-Service

Die meisten Besucher in Parndorf kommen immer noch aus Österreich, dabei wiederum die meisten aus Wien, gefolgt von Niederösterreich und dem Burgenland. Gern mit dem Auto zum Shoppen nach Parndorf fahren außerdem viele Slowaken und Ungarn. Aber auch der Shuttle-Service zwischen Wien Oper und Parndorf wird zusehends genutzt: Insgesamt sind es über 70.000 Besucher pro Jahr, die mit dem Shuttlebus ins Center kommen.

Die prinzipielle Ausrichtung, zumeist hochwertige Marken mit 30 bis 70% zu rabattieren, hat nach wie vor eine hohe Anziehungskraft. Dieses Erfolgsschema wird keinesfalls verwässert, Vollpreis-Shops kommen für Schwann nicht infrage.
McArthurGlen betreibt in Summe 24 Outletcenter in Europa und Kanada. Zusammen machen sie Umsätze von zuletzt 4,3 Mrd. €. Abgesehen von Parndorf (1.800 Mitarbeiter) betreibt das Unternehmen in Österreich das Outletcenter Salzburg (800 Mitarbeiter) – dieses hat sich, so Madsen, im Vorjahr in der Frequenz sogar stärker (prozentuell) gesteigert als Parndorf, Grund dafür seien stetig mehr und größere Stores.
Potenzial für ein weiteres Center sieht Madsen in Österreich derzeit nicht; eine Digitalisierungs­offensive stünde aber bevor.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema