RETAIL
Penny will Kostbares retten © Penny/Inhouse Agentur Marian/Robert Harson

Statt nach dem Ablaufdatum wegwerfen: „Ansehen – riechen – probieren”.

© Penny/Inhouse Agentur Marian/Robert Harson

Statt nach dem Ablaufdatum wegwerfen: „Ansehen – riechen – probieren”.

Redaktion 14.06.2019

Penny will Kostbares retten

WIENER NEUDORF. Der Diskonter Penny informiert ab Juli mit anfänglich vier Produkten der Eigenmarke „Ich bin Österreich” über die Haltbarkeit von Milch- und Molkereiprodukten.

Es gehe darum, zu vermitteln, dass „Produkte auch nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums in vielen Fällen noch genießbar sind”, so Penny-Geschäftsführer Ralf Teschmit.
Daher werden ab Anfang Sommer Sauerrahm, Schlagobers, Crême fraîche und Vollmilch das Logo der Initiative „Lebensmittel sind kostbar” tragen.
Um die Anzahl der weggeworfenen Lebensmittel zu reduzieren, arbeiten die derzeit knapp 300 Penny-Filialen seit Anfang des Jahres mit karitativen Partnern als Abnehmer von Lebensmittelspenden zusammen. (haf)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL