RETAIL
Rezeptmarktplatz Happy Plates startet in Österreich © Happy Plates

Anna Mahlodji, Simon Jacko

© Happy Plates

Anna Mahlodji, Simon Jacko

Redaktion 20.07.2021

Rezeptmarktplatz Happy Plates startet in Österreich

Auf Österreichs erstem Online-Rezeptmarktplatz kann man Rezepte finden oder selbst erstellen und direkt die richtigen Zutaten bei Billa oder gurkerl.at bestellen.

WIEN. "Happy Plates hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Kochen und Einkaufen im hektischen Alltag zu erleichtern. Zahlreiche internationale Rezeptideen und frische Zutaten machen Kochen nicht nur wieder spannend sondern vor allem auch unkompliziert. Die gewünschten Rezepte kann man direkt in den Warenkorb legen und entscheiden, ob man sie online bei einem Happy Plates Lieferpartner bestellen oder mit Einkaufsliste offline kaufen möchte“, erklärt Gründer Simon Jacko.

Schon früh habe der Unternehmer seine Liebe fürs Kochen entdeckt: Nachdem er in einer Kochsendung Jamie Oliver gesehen hat, der für ein Gericht unzählige Märkte und Geschäfte abklappern musste, um alle Zutaten zu bekommen, startete er den „feinkoch"-Rezeptmarkt. Bereits 2013 konnten Kunden dort nach Rezepten einkaufen und frische Zutaten in passender Menge im Laden kaufen oder online bestellen und innerhalb von 60 Minuten liefern lassen. Fehlender Inspiration, Zeitmangel und mühsamem Einkaufen wurden damit die Stirn geboten. Später schloss sich seine Co-Founderin Anna Mahlodji seiner Vision an und gemeinsam entwickelten sie die Idee weiter zu Happy Plates.

Mahlodji kommt aus der Film- und Multimedia- Branche und zog 2015 von Berlin zurück nach Wien, um dort zwei Ausbildungen für Ernährungstraining und Ernährungsberatung nach traditionell Chinesischer Medizin (TCM) zu absolvieren. Jacko ist durch unterschiedliche Projekte im Foodbereich nach Eigenangaben zu einem "gefragten Rezeptentwickler und Foodstylisten" geworden und berät mittlerweile Brands und Food Start-ups. Mit ihrer Idee konnten die beiden Gründer bereits Investoren und Berater für ihre Idee begeistern; für die technische Umsetzung des Online-Marktplatzes und die Entwicklung einer Lifestyle-Marke holten sie sich Tech-, Branding- und Marketing-Expertise ins Team. Das mittlerweile 12-köpfige Team sorgt gemeinsam dafür, dass auf Happy Plates alle Akteure zusammenkommen und voneinander profitieren können.

Community-Faktor
Neben einfacher Zutaten-Bestellung haben angemeldete User die Möglichkeit, eigene Rezepte anzulegen und zu teilen, Rezepte zu bewerten, zu speichern und die Einkaufslistenfunktion für den Offline-Einkauf zu verwenden. Wer gleich alles online erledigen möchte, kann die Rezeptzutaten mit nur wenigen Klicks direkt in den Onlineshops der Lieferpartner kaufen - derzeit stehen gurkerl.at und Billa zur Auswahl, weitere Partner sollen folgen. User finden auf der Plattform Rezepte der österreichischen und internationalen Küche, darunter auch Rezepte aus der Gastronomie sowie von beliebten Rezeptentwicklern wie etwa Eva Fischer von Foodtastic.at, Simone und Adi Raihmann von Karma Food oder Edi Dimant von Mochi.

„Uns ist wichtig, dass immer die richtigen Zutaten im Warenkorb landen, um das Einkaufen wirklich zu vereinfachen. Bei uns landet für ein Avocadotoast-Rezept zum Beispiel kein Avocadoshampoo im Warenkorb. Das klingt banal, ist aber tatsächlich eine der größten Herausforderung, wenn man Zutaten online mit wenigen Klicks bestellbar machen möchte“, so Jacko. Laufend arbeite das Team an Verbesserungen und neuen Features, welche die tägliche Mahlzeitenplanung inklusive dem Einkauf erleichtern sollen - "damit Happy Plates-Kundinnen und Kunden sich voll und ganz auf den schönen Teil des Kochens konzentrieren können - das Zubereiten frischer Speisen und das Genießen mit den Liebsten“. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL