RETAIL
Rose Bikes launcht neues Geschäftsmodell Wow.Deals © Rose Bikes
© Rose Bikes

Redaktion 03.12.2019

Rose Bikes launcht neues Geschäftsmodell Wow.Deals

Der Bikespezialist knüpft an Erfolgen von Shopping-Clubs und Teleshopping an und entwickelt eigenes Vermarktungsmodell für Markenpartner und Hersteller der Branche.

WIEN.  Der Onlinehändler Rose Bikes wird ab sofort Produktneuheiten und Angebotshighlights rund um Bikes, Bekleidung, Teile und Zubehör als zeitlich limitierte Preisangebote mit teleshopping-ähnlichen Formaten inszenieren und über die Wow.Deals Plattform verkaufen. Unter der Microsite https://www.Rosebikes.de/wowdeals gibt es ab Dezember die ersten Angebote, der Roll-Out folgt zum Saisonstart Anfang März 2020.

Unter dem Namen "Wow.Deals" startet Anfang Dezember ein eigener Geschäftsbereich im Rose Bikes Onlineshop, der Produktneuheiten und Top-Angebote vermarktet. Vorgestellt werden die Wow.Deals zum Start in teleshopping-ähnlichen Kurzvideos. Ab Mitte des Jahres 2020 werden online Live-Beratungssendungen folgen. „Wir revolutionieren mit den Wow.Deals die Art, wie wir Kunden mit Marken zusammenbringen. Unsere Kunden werden durch unsere Produktexperten durch die einzelnen Deals geführt und unsere Markenpartner profitieren dabei von hochrelevantem Traffic”, sagt Sebastian Bomm, Director User Experience & Customer Intelligence bei Rose Bikes.

15 Millionen relevante Besucher pro Jahr
Markenpartner und Hersteller, die ihre Produkte als Wow.Deals vermarkten wollen, verspricht Rose Bikes eine enorme Reichweite und eine hochrelevante Zielgruppe. Rose Bikes erwartet für das kommende Jahr 15 Millionen Besucher im Online-Shop und plant, die Wow.Deals zum Bereich im Shop mit der zweithöchsten Frequenz nach der Startseite zu entwickeln. „Über unsere Beratungseinheit Rose Digital Consulting helfen wir unseren Herstellern das richtige Media-Konzept und auch die Videoformate zu erarbeiten und maximal erfolgreich über die Wow Deals zu verkaufen“, erläutert Miriam Deiters, verantwortliche E-Business-Kooperationsmanagerin der Wow.Deals bei Rose Bikes.

Weitere Sichtbarkeit generieren auch exponierte Bereiche in den Rose Stores, auf denen ausgewählte Wow.Deals aufmerksamkeitsstark präsentiert werden. „Wir bieten Brands Traffic, der sich einer konkreten Kaufabsicht direkt im Kaufabschlusskanal bewegt”, erklärt Deiters weiter. „Daher erwarten wir für die Wow.Deals auch höhere Konversionsraten als Hersteller dies bei Google & Co gewohnt sind.” Ein weiteres Serviceangebot für die Marken bietet Rose Bikes mit Analysen und Reportings, die für die Erschließung der gesamten Customer Journey relevante Informationen liefern. Außerdem können Hersteller den Bereich nutzen, um ihre Neuheiten in einem ansprechenden Umfeld und mit tollen Videoformaten zu präsentieren.

Ansturm auf Microsite in der Betaphase
Für die Wow.Deals gibt es eigene Newsletteranmeldungen und Alert-Einstellungen. Registrierte Newsletterkunden erhalten einen 24-Stunden-Exklusivzugang und können sich vor allen anderen die besten Deals sichern. „Alleine in den ersten Stunden nach Live-Schaltung der Microsite, gab es in der Testphase über 2.000 Anmeldungen zum Newsletter. Mit diesen hohen Anmeldequoten haben wir gar nicht gerechnet! Dabei hatten wir es noch nicht beworben“, freut sich Miriam Deiters.

Category-Killer der Bikebranche
Mit dem neuen Geschäftsbereich geht Rose Bikes einen weiteren großen Schritt Richtung Category­Killer-Ökosystem und schafft für Markenpartner und Hersteller eine eigene Infrastruktur, um erfolgreich digital verkaufen zu können. Die Wow.Deals Konzept wurde innerhalb von drei Monaten von der Idee bis zum Live-Gang iterativ nach dem Prinzip „test, learn, build bigger“ entwickelt und betrieben. „Wir agieren bei den WOW-Deals wie ein Unternehmen im Unternehmen, was auch für uns eine Revolution ist. Wir werden über dieses Konzept einen guten Schritt in Richtung digitale Innovationsführerschaft in der Branche machen und unsere Markenpartner mit auf diese Reise nehmen", sagt der User-Experience-Chef Sebastian Bomm.

Über Rose Bikes GmbH
Die Rose Bikes GmbH ist Radexperte mit über 110-jähriger Tradition. Der Fokus des Familienunternehmens, das heute über 480 Mitarbeiter beschäftigt, liegt auf individuellen, nach Kundenwünschen gebauten Fahrrädern. Die Wunschbikes werden von Hand und in Qualitätsarbeit am Hauptsitz in Bocholt im Münsterland montiert und europaweit ausgeliefert. Im Onlineshop sowie in den Stores in Bocholt und München lassen sich die Räder mithilfe des digitalen Bike-Konfigurators einfach zusammenstellen. Neben kompletten Bikes bietet Rose zudem Einzelteile, Zubehör und Bekleidung an. Rose Bikes erwirtschaftete im Wirtschaftsjahr 2018/2019 einen Gesamtumsatz von rund 102 Millionen Euro.

Weitere Informationen unter: https://www.Rosebikes.de/

 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL