RETAIL
Rückendeckung für Metro © Marcos Fernandez / Metro
© Marcos Fernandez / Metro

Redaktion 18.03.2022

Rückendeckung für Metro

DÜSSELDORF. Die Meridian Stiftung und die Beisheim Holding unterstützen die Entscheidung des Metro-Vorstands, sich nicht vom russischen Markt zurückzuziehen. Die beiden Stiftungen, die gemeinsam knapp 24% der Metro-Anteile halten, stünden geschlossen hinter dem Kurs des in die Kritik geratenen Vorstands, teilte ein Sprecher mit. Die 93 Märkte in Russland dienten der Versorgung der Bevölkerung, zudem fühlten sich die Anteilseigner für die mehr als 10.000 Mitarbeiter verantwortlich.

Der Großhändler hatte im vergangenen Geschäftsjahr 2020/21 in Russland einen Umsatz von rund 2,4 Mrd. € eingefahren. In der Ukraine kam Metro zuletzt auf rund 800 Mio. € Umsatz. (APA/red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL