RETAIL
Santa ist alarmbereit
Redaktion 13.11.2020

Santa ist alarmbereit

Das Weihnachtsgeschäft 2020 steht bevor und stellt als Dekoration ein großes Fragezeichen in den Raum.

Die Finstere Brille ••• Von Christian Novacek

MISTKIND. Was zu befürchten ist: Dass heuer auch das Christkind im Lockdown festgehalten wird. Was für den Onlinehandel einmal mehr einen starken Impuls liefern wird, kann im stationären Geschäft die nächste brutale Watschn sein. Die übrigens den LEH ordentlich trifft – zum einen, weil Händler wie Spar mit Interspar nicht nur gern in Einkaufszentren logieren, sondern weil das vorweihnachtliche Non Food-Graffl ebenso im Super- und Verbrauchermarkt ein Umsatzbringer ist.

Einerseits beschwören nun Studien die große Bedeutung des stationären Geschäfts, andererseits rechnen Online Consulter wie Otago fix damit, dass das heuer kein großartiges Weihnachtsgeschäft wird. Umso gewichtiger sind Initiativen wie das Angebot von Rewes Verbrauchermarkt­schiene Merkur, lokalen Spielwarenhändlern in 80 Märkten Fläche zum Verkauf ihrer Produkte zur Verfügung zu stellen.

Das aber, was wirklich hilft, liegt einmal mehr in der Verantwortung der Regierung: Schafft sie es, das Wohl der Wirtschaft über die Gesundheit der Leute zu stellen? Mit welchen Maßnahmen? Ob der aktuelle, softe Lockdown reichen wird, hernach von einem Tag auf den anderen das Christkind erfolgreich durchs Weihnachtsgedränge zu schieben, ist jedenfalls fraglich.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL