RETAIL
Santa mag schwarz © Criteo
© Criteo

christian novacek 09.12.2016

Santa mag schwarz

Studie von Criteo über das Online-Weihnachtskaufverhalten.

NEW YORK/WIEN. Criteo (Nasdaq: CRTO), das Technologieunternehmen für Performance Marketing, veröffentlichte seinen Seasonality Report. Dieser misst saisonabhängige Unterschiede im Online-Kaufverhalten. Aktuelles Ergebnis: Die Rabatt-Tage Women Day (in Österreich am 5. Oktober) und die aus den USA kommenden Black Friday (25. November) und Cyber Monday (28. November) erfreuen sich größerer Beliebtheit in Österreich und lassen die Umsatzzahlen in die Höhe schnellen. Traffic, Warenkörbe, aber auch Preise für Werbeinventar steigen an diesen Tagen stark an.

Ergebnisse der Studie

Kurz vor dem Woman Day am 5. Oktober gab es um 20% mehr User auf der Suche nach Produkten im Netz (verglichen mit September 2016). Die haben um 40% mehr Produktdetailseiten angeklickt und Warenkörbe produziert. Es wurden 30% mehr Verkäufe generiert.
In der Woche vor Black Friday bis hin zu Cyber Monday stieg die Zahl an Produkten, die in den Warenkorb gelegt wurden, im Vergleich zum Oktoberdurchschnitt um 40%.
Im Dezember wird mehr gekauft als geklickt. Nach Black Friday konvertieren die Nutzer 25% schneller als im November.
Bereits bei 46% der Verkäufe ist ein mobiles Gerät beteiligt; 44% der Käufer nutzen ein weiteres Gerät am Weg zwischen Erst­information und Kauf. (nov)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema