RETAIL
Schneller, schöner, billiger © AFP/Tauseef Mustafa
© AFP/Tauseef Mustafa

Redaktion 17.03.2017

Schneller, schöner, billiger

YANGON. Der Abstand zwischen neuen Kollektionen und Designs im Textilhandel wird immer kürzer. Besonders in der low-budget-Modewelt gibt es einen Trend in Richtung Fast-Fashion.

Zara, H&M und Primark beispielsweise bringen jährlich 24 neue Kollektionen auf den Markt. Dieser enorme Output wirkt sich aber nicht unbedingt positiv auf die Arbeitslöhne in den Textilfabriken aus. Erst kürzlich protestierten Näher in Myanmar gegen die Bedingungen bei einem H&M-Zulieferer, mit der Forderung nach höheren Mindestlöhnen; die Gewerkschaft verlangt anstatt der 2,50 € einen Lohn von etwa 3,86 € pro Arbeitstag. Indes boomt Myanmars Textil-Export im Wert von 1,7 Mrd. €, ein Großteil davon geht nach Europa. (ow)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema