RETAIL
Schon schön
Eva Kaiserseder 09.03.2018

Schon schön

Der Unisex-Trend hat den Mainstream erreicht und ziert die Make-up-Regale. Männer, traut euch!

Die Handelsspannerin ••• Von Eva Kaiserseder

BUNT. Alex ist der einzige, der dem Mann Konkurrenz macht. Mit dem ich offen gestanden auch mehr Zeit verbringe. Alex habe ich bei Ikea geholt und Alex beherbergt das Allerheiligste: mein Schminkie-Arsenal. Denn nach meinem letztwöchigen Food Porn Manifesto gestehe ich hier und heute meine zweite Passion: Hallo, mein Name ist Eva und ich bin völlig irre, wenn es um Make-up geht. Gezählte 945 Artikel, von High End bis High Street, tummeln sich dort – und ich kenne jeden einzelnen quasi namentlich. Aktuell macht mich der Blick in die PoS-Aufsteller mit Limited Editions meiner Lieblingsmarken (alles Cosnova, Catrice on top) allerdings eher ratlos: Unisex ist im Mainstream angekommen, und ganz ehrlich, mit farblosem Lipbalm und Augenbrauengloss, der auch Männer ansprechen soll, machst du die hardcore Sammlerfraktion eher weniger froh. Anfängerschminkies quasi. Als Einstieg für mutige Teeniebuben, die „basteln mit dem Gesicht” wollen, wie es Kind 1 perfekt auf den Punkt bringt, aber vielleicht der Beginn einer Kulturrevolution? (Yes, I believe in Schminkies!) Bei mir wandert jedenfalls nix davon ins Körbchen, ich brauch mehr Herausforderung, Stichwort Holo-Trend. Aber hey, wer von den XY-Kollegen Nachhilfe braucht, erreichbar bin ich unter e.kaiserseder@medianet.at.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL