RETAIL
Selfstorage im 21. Jahrhundert © Storebox
© Storebox

Gianna schöneich 14.06.2019

Selfstorage im 21. Jahrhundert

Das Unternehmen Storebox steht für simple Lagerung. Dank ­Franchisenehmern darf man sich über zahlreiche Standorte freuen.

••• Von Gianna Schöneich

Die steigende Urbanisierung und die Verkleinerung von Wohnraum sind heutzutage die Haupttreiber von städtischem Platzmangel. Doch wohin mit den Wintermänteln, den Skiern oder den geliebten Fotoalben, wenn in der Wohnung einfach kein Platz mehr ist? Unternehmen wie Storebox bieten Selfstorage, also Orte zur Lagerhaltung.

„Der starke Zuzug in städtische Gebiete verstärkt den Platzmangel in den nächsten Jahren weiter”, erklärt Johannes Braith, CEO und CO-Founder von Storebox, auf Nachfrage von medianet. Mit einem durchschnittlichen Marktwachstum von über 3,5 Mrd. USD pro Jahr ist der Selfstorage-Markt eine der Zukunftsbranchen.

Platzprobleme lösen

Großbritannien, Schweden und die Niederlande weisen die höchste Dichte an verfügbarer Lagerfläche pro Einwohner auf. In der D-A-CH-Region gäbe es hier noch enormen Aufholbedarf, erklärt Braith und will mit seinem Unternehmen Platzprobleme lösen: „Wir schaffen zusätzlichen und leistbaren Stauraum, sowohl für private als auch für gewerbliche Nutzer.”

Gegründet wurde das Unternehmen Storebox 2016 als die erste komplett digitalisierte Lösung des Selfstorage in ganz Europa. Bis heute hat man 13 Storeboxen eröffnet (acht weitere sind in Planung) und konnte 20 Franchisepartner in Österreich, Deutschland und der Schweiz von sich überzeugen.
Wer etwas bei Storebox einlagern möchte, kann den gesamten Prozess online über eine mobile App abwickeln. Dabei setzt man bei Storebox auf modernste Technologien. „So schaffen wir ein optimales Kundenerlebnis und gewährleisten standardisierte und professionelle Dienstleistungen im Bereich der Lagerwirtschaft.”
Der gesamte Prozess – von der Auswahl des Abteils bis zur Buchung – wird online über die Website sowie über eine mobile Applikation abgewickelt. Auch der Zutritt funktioniert digitalisiert mittels Zutrittscodes, die automatisiert direkt nach der Buchung an den Kunden gehen. Dadurch ist es nicht notwendig, Personal am Standort bereitzustellen.
Die persönliche Storebox ist rund um die Uhr betretbar, smarte Sensorik misst die Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Zutrittsaktivitäten in Echtzeit. Für Sicherheit sorgt eine Videoüberwachung und die Versicherung eingelagerter Gegenstände.
„Durch die durchgehende Digitalisierung des Produktes Storebox halten wir den Aufwand für Franchisepartner so gering wie möglich”, erklärt Braith. „Die gesamte Firmenzentrale unterstützt unsere Franchisepartner rund um die Uhr, damit die Selbstständigkeit als Storeboxbetreiber nebenberuflich umsetzbar ist.”
Franchisenehmer erfahren von Storebox Unterstützung in allen Bereichen wie Standortplanung, technische Integration, Controlling, Marketing und Sales. Diese Unterstützung gibt es „nicht nur zu Beginn, sondern fortan und nachhaltig”, wie Braith sagt.
Ein persönlicher Betreuer kümmert sich zudem um jegliche Frage- und Hilfestellungen. „Dieses Gesamtpaket macht es denkbar einfach, in eine der attraktivsten Branchen der Zukunft – Selfstorage – einzusteigen”, so Braith.
Storebox Franchisepartner sind Teil einer europaweit agierenden Marke, was sich laut Braith auch rentiert: „Unsere Partner profitieren von einem zentral gesteuerten und einheitlichen Auftritt und genießen dennoch alle Annehmlichkeiten eines KMUs.”
Im Vergleich zu anderen Franchisesystemen würde Storebox einen besonders günstigen und unkomplizierten Einstieg ermöglichen. Seit Gründung konnte Storebox auch immer wieder Investoren wie Hansi Hansmann, Rudolf Fried jun., Markus Ertler und die Schweizer Martin Global AG für sich gewinnen. Im Oktober 2018 stieg auch die Signa Innovations AG ein und hält somit 20% am Unternehmen.

In direkter Nachbarschaft

Geschäftsführer Braith zeigt sich mit seinem Unternehmen zufrieden und erkärt abschließend: „Die Zahl unserer Franchisepartner wächst stetig und dass unsere Franchisepartner auch durchwegs sehr zufrieden sind, macht uns sehr stolz. Denn nur gemeinsam errichten wir das größte Netzwerk an urbaner Selfstorage-Fläche in ganz Europa. Mit unseren starken Franchisepartnern steht Storebox für modernes Selfstorage in direkter Nachbarschaft unserer Kunden.”

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL