RETAIL
Starbucks weitet Partnerschaft mit „Action Against Hunger“ aus © Starbucks
© Starbucks

Redaktion 08.11.2018

Starbucks weitet Partnerschaft mit „Action Against Hunger“ aus

Pläne zur Verringerung der Nahrungsmittelverschwendung in vier zusätzlichen europäischen Ländern.

SEATTLE. Ab heute weitet Starbucks seine Partnerschaft mit Action Against Hunger in die Schweiz, die Niederlande, nach Österreich und Frankreich aus. Ziel ist es, die Nahrungsmittelverschwendung in der Retail Industrie zu reduzieren und gleichzeitig den Hunger auf der ganzen Welt zu bekämpfen.

Nach dem erfolgreichen Start der Partnerschaft im letzten Jahr in knapp 350 Starbucks Coffee Houses in Großbritannien, die inzwischen rund 125.000 Pfund für Action Against Hunger eingebracht hat, wird diese nun ausgeweitet. Ab heute werden in 85 von Starbucks selbst geführten Coffee Houses in der Schweiz, den Niederlanden und Österreich alle Lebensmittel, die sonst ablaufen und entsorgt werden würden, in der letzten Stunde vor Ladenschluss mit 50 Prozent Rabatt verkauft. Der komplette Erlös dieses Verkaufs geht an Action Against Hunger, eine der größten humanitären Organisationen, zur Unterstützung ihres Projekts, mit dem sie unterernährten Kinder auf der ganzen Welt helfen. Ein vergleichbares Programm ist für Frankreich Anfang 2019 geplant.

Die Starbucks Store Manager handhaben ihre online Produktbestellungen mit großer Sorgfalt und pro Coffee House genau zugewiesenen Produktmengen, um Abfall zu vermeiden. Alle dennoch übrig gebliebenen frischen Produkte, die sonst entsorgt werden müssten, werden nun eine Stunde vor Ladenschluss von den Store Managern mit einem 50 Prozent Rabatt Schild versehen. Der Gewinn daraus wird zu 100 Prozent an Action Against Hunger gespendet.

Robert Lynch, vice president retail operations, Starbucks Europe Middle East and Africa, sagt: „Die Bewältigung von Lebensmittelverschwendung ist gewiss eine Herausforderung. Eine Herausforderung der wir uns jedoch lösungsorientiert stellen. Wir sind stolz darauf, mit unserer Aktion bis jetzt rund 125.000 Pfund für Action Against Hunger aufgebracht zu haben. Action Against Hunger leistet unglaubliche Arbeit im Kampf gegen Hunger auf der ganzen Welt und wir freuen uns darauf, mit der Erweiterung unseres Programms auf vier weitere europäische Länder zukünftig noch mehr dazu beitragen zu können.“

Jean-Michel Grand, Executive Director, Action Against Hunger UK, sagt: „Action Against Hunger ist unglaublich stolz auf die Partnerschaft mit Starbucks, die gleichzeitig Nahrungsmittelverschwendung reduziert und Geld für unsere Aktionen sammelt. Das gespendete Geld wird dazu verwendet, das Leben unterernährter Kinder zu retten – in Ländern wie Jemen, Südsudan, Irak oder Somalia, in denen Ernährungsunsicherheit und Hungersnot an der Tagesordnung sind. 125.000 Pfund sind in UK im ersten Jahr bereits zusammengekommen. Das ist ein enormer Erfolg, und wir freuen uns, dass das Konzept nun auf andere Teile Europas ausgeweitet wird. Im Moment leiden 16.4 Millionen Kinder weltweit unter der schwersten Form von Unterernährung. Mindestens zwei Millionen Kinder sterben jedes Jahr, aus Mangel an essentieller Ernährung und einem gesunden Umfeld, das sie widerstandsfähig aufwachsen lässt. Dank der Summe, die Starbucks und die Kunden durch ihre verantwortungsbewusste „Food Waste-Initiative“ aufgebracht haben, ist Action Against Hunger einen Schritt näher an ihrem Ziel: eine Welt ohne Hunger.“ (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL