RETAIL
Starkes Umsatzplus im ersten Halbjahr APA Georg Hochmuth
APA Georg Hochmuth

Redaktion 05.09.2017

Starkes Umsatzplus im ersten Halbjahr

Händler verbuchten +5,7% und Dienstleister +3,5%

WIEN. Es schaut gut aus: Heimische Händler und Dienstleister schlossen das erste Halbjahr gut ab, zudem wurde auch mehr Personal eingestellt. Die Dienstleistungsunternehmen erzielten in den ersten sechs Monaten 3,5% mehr Umsatz, der Handel verbuchte ein nominelles Umsatzplus von 5,7%, so die Statistik Austria.

Mit 7,9% mehr Umsatzvolumen wuchs der „Kfz-Handel und Reparatur“ am kräftigsten in der Handelsbranche. Der Einzelhandel wuchs von Jänner bis Juni nominell um 3,1%, real betrug das Plus 1,1%. Die Großhändler setzten nominell um 6,7%, preisbereinigt um 2,6% mehr um.

In der Dienstleistungsbranche waren die Spitzenreiter „Beherbergung und Gastronomie“ mit 4,9% mehr Umsatz, gefolgt von den "sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen" mit 4% und dem "Verkehr" mit 3,9%. Positiv schaut es auch in der Beschäftigung aus: Die Zahl der Angestellten wuchs in der Dienstleistung um 1,8% und im Handel um 0,7%. (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL