RETAIL
Steirische Regionalität bei Adeg-Kurzmann © Adeg
© Adeg

Redaktion 07.12.2020

Steirische Regionalität bei Adeg-Kurzmann

Hans-Peter Kurzmann eröffnete am 3. Dezember 2020 seinen Adeg-Markt nach einem Komplettumbau in Leoben.

LEOBEN. Der erfahrene Kaufmann Hans-Peter Kurzmann legt in all seinen drei Märkten einen Fokus auf regionale Produkte und engagiert sich zudem gegen Lebensmittelverschwendung. So ermöglicht er der Bevölkerung lokales und nachhaltiges Einkaufen direkt vor Ort.

Kurzmann blickt bereits auf eine über zwei Jahrzehnte lange Karriere als Adeg-Kaufmann zurück. 1997 machte er sich mit seinem ersten Markt in Heiligenkreuz selbstständig. Mit zwei Märkten in Söding und Leoben führte er seine Erfolgsgeschichte 2011 und 2018 weiter. Letzteren eröffnete er nun Anfang Dezember erneut nach einem groß angelegten Umbau. Das neue nachhaltige Marktkonzept mit energiesparender Beleuchtung und Kühlung ermöglicht es dem Kaufmann, eine große Menge an Strom einzusparen. Adeg Vorstand Jürgen Öllinger zeigt sich beeindruckt: „Herr Kurzmann ist mit seinen drei Märkten ein wichtiger Bestandteil der Adeg Familie. Es freut uns, dass er bereits seit über 20 Jahren für regionale Nahversorgung in der Steiermark steht. Wir wünschen ihm auch für die Zukunft viel Erfolg.“


Faires Leoben
„Es ist mir wichtig, durch die Wahl meines Sortiments die ganze Region zu stärken und die örtlichen Bauern zu unterstützen“, betont Hans-Peter Kurzmann. Der Steirer arbeitet deshalb mit über 20 heimischen Produzenten zusammen. Im Rahmen der Initiative „Faires Leoben“ – eine Kooperation der EWH Pirsch GmbH, Adeg Kurzmann und dem GenussReich – integriert er zudem weitere einzigartige Produkte von ausgesuchten Bauern aus dem Bezirk sowie von Produzenten aus Partner-Ländern in sein Sortiment. Die Initiative basiert nämlich auf einer länderübergreifenden Produktauswahl aus fair produzierten Erzeugnissen. Ebenso großen Wert legt der Kaufmann darauf, Lebensmittel nicht unnötig wegzuwerfen. Kurz vor dem Ablaufen des Mindesthaltbarkeitsdatums vergünstigt er deshalb Produkte oder spendet sie an karitative Einrichtungen wie beispielsweise die Tafel Österreich. So kommen Lebensmittel, die nicht mehr verkauft, aber noch bedenkenlos verzehrt werden können, Bedürftigen zugute.

Zusammenhalt im Ort
Um die Bevölkerung besonders in Corona-Zeiten zu unterstützen, bietet Hans-Peter Kurzmann im Raum Leoben und Umgebung Hauszustellungen an. So versorgt er all jene mit Lebensmitteln, die momentan das Haus nicht verlassen können oder möchten. Bürgermeister Kurt Wallner weiß den Wert des Marktes für die Gemeinde Leoben zu schätzen: „Ich möchte Herrn Kurzmann zum gelungenen Umbau und Relaunch seines Geschäftes herzlich gratulieren. Es freut mich, dass er als Nahversorger in Leoben-Göß die Bevölkerung und seine Kunden mit großem Engagement und hoher Qualität bestens betreut. Gerade in Zeiten wie diesen wird deutlich, wie wichtig ein Nahversorger vor Ort ist, der auf Regionalität setzt und einen persönlichen Kontakt zu seinen Kunden pflegen. Ich wünsche ihm und seinem Team alles Gute für die Zukunft.“ (red)

Geöffnet ist Adeg Kurzmann wochentags von 07.30 Uhr bis 18.30 Uhr, samstags von 07.30 Uhr bis 12.30 Uhr in Steigtalstraße 26, 8700 Leoben.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL