RETAIL
Strafe für Ankerbrot-Tochter © Harald Eisenberger
© Harald Eisenberger

Redaktion 17.05.2019

Strafe für Ankerbrot-Tochter

WIEN. Das Kartellgericht hat eine Geldstrafe in Höhe von 210.000 € gegen die Wiener Ankerbrot-Tochter Anker Snack & Coffee Gastronomiebetriebs GmbH verhängt.

Anker Snack & Coffee hat von Jänner 2006 bis August 2017 kartellrechtswidrige Abstimmungsmaßnahmen über Wiederverkaufspreise mit Franchisenehmern durch die zentrale Steuerung des von ihren Franchisenehmern verwendeten Kassensystems getroffen. Es geht um Backwaren, Imbisse und Getränke inklusive Kaffee.
„Diese Entscheidung stellt klar, dass technische Kassasysteme nicht dafür verwendet werden dürfen, Preise mit Franchisenehmern abzustimmen”, sagte BWB-Generaldirektor Theodor Thanner. (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL