RETAIL
Tiroler ÖGB will früheren Ladenschluss in Einkaufszentren © APA / Erwin Scheriau
© APA / Erwin Scheriau

Redaktion 19.10.2022

Tiroler ÖGB will früheren Ladenschluss in Einkaufszentren

INNSBRUCK. Der ÖGB-Tirol hat am Freitag in einer Aussendung kürzere Öffnungszeiten in Einkaufszentren gefordert. Als Grund führten die Verantwortlichen die Energiekrise sowie eine Attraktivierung von Jobs im Handel an. Gewerkschafterin Elisabeth Braun sah dies als "Win-Win-Situation". In der Steiermark gebe es bereits Einkaufszentren, die früher zusperren.

Regionalsekretär Philip Pollak argumentierte, die Kundenfrequenz sei später am Abend ohnehin nicht mehr "in einem Ausmaß gegeben, das besonders in den aktuellen Krisenzeiten eine längere Öffnung rechtfertigen würde". Man müsse auf die durch Krisen belasteten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Rücksicht nehmen, sagte Pollak. Beinahe alle Handelsbetriebe suchen "händeringend" nach Beschäftigten - dies habe auch mit den langen Arbeitszeiten zu tun, hieß es. (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL