RETAIL
Topfpflanzen auf großer Fahrt © Hermann Wakolbinger

bellaflora-Chef Franz Koll freut sich über eine neu geschaffene Möglichkeit, die es Kunden erlaubt, ihre Produkte unkompliziert und stressfrei abzuholen.

© Hermann Wakolbinger

bellaflora-Chef Franz Koll freut sich über eine neu geschaffene Möglichkeit, die es Kunden erlaubt, ihre Produkte unkompliziert und stressfrei abzuholen.

Redaktion 19.08.2022

Topfpflanzen auf großer Fahrt

bellaflora will mit einem digitalen Transporter-Sharing das Einkaufen vor Ort im Geschäft attraktivieren.

TERNITZ. Beim Kauf von größeren Pflanzen oder etwa Gartenmöbeln ist der Transport mit dem eigenen Auto mitunter eine große Herausforderung und in den öffentlichen Verkehrsmitteln meist ein Ding der Unmöglichkeit. Die Lösung, wie sie bellaflora nahelegt: einen Transporter leihen.

Niederschwelliges Angebot

Allerdings hat nicht jeder einen Van-Besitzer im Bekanntenkreis. Ergo setzt bellaflora auf ein besonders niederschwelliges Angebot – mittels Kooperation mit dem digitalen Transporter-Sharing Start-up 123-Transporter. „Mit 123-Transporter als Partner können unsere Kunden schnell und einfach einen günstigen Transporter direkt vor der Haustüre ihrer bellaflora-Filiale mieten”, betont bellaflora-Geschäftsführer Franz Koll.

Als Standortpartner von 123-Transporter hat bellaflora die Vans des Start-ups direkt auf seinen Kundenplätzen stehen – aktuell an zwölf Niederlassungen.
Für Koll ist das ein Angebot mit Mehrwert: „Mit dem Transportdienst können Kunden größere Einkäufe gleich nach dem Kauf nach Hause transportieren und müssen nicht extra eine Anlieferung durch einen Zustelldienst oder privat koordinieren.” Matthias Pajek, Founder und Geschäftsführer von 123-Transporter, ergänzt: „Wir ermöglichen es Betrieben wie bellaflora, ihren Kunden kostenfrei einen tollen Mehrwert anzubieten und die Kundenfrequenz zu steigern, ohne Mitarbeiter damit befassen zu müssen und ohne eigenes Risiko damit zu haben.” (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL