RETAIL
Verspielt shoppen in der Linzer City © dots (2)

dots verortet die Aufmerksamkeit der Kunden genau dort, wo die Vorteile des stationären Handels klar überwiegen: in realen Shops mit einer sofortigen Verfügbarkeit der Produkte.

© dots (2)

dots verortet die Aufmerksamkeit der Kunden genau dort, wo die Vorteile des stationären Handels klar überwiegen: in realen Shops mit einer sofortigen Verfügbarkeit der Produkte.

Redaktion 10.11.2017

Verspielt shoppen in der Linzer City

Mit einer gelungenen Kombination von Spaß, Action und Shopping macht „dots” den stationären Handel flott.

LINZ. Vor einem Jahr liefen die Linzer mit Pokémon-Go durch die Innenstadt, stets lauernd auf das nächste digitale Viecherl. Heute können sie sich mit dem Handy auf eine neue Art der digitalen Pirsch machen: Über die dots-App werden interaktive Angebote und Kampagnen von Unternehmen dank einer speziell dafür entwickelten, ortsbasierten Technologie in der realen Umgebung der Kunden platziert – und individuell angezeigt.

Premiere in Linz

Linz wird somit zum Hotspot für interaktives Shopping: „Mit weiteren 16 interaktiven Angebotstypen bietet dots das größte Kommunikationsportfolio, das je für den mobilen Werbemarkt entwickelt wurde”, erklärt ­Michael Horner, Co-Founder und App-Entwickler von dots.

Der User erhält bei dots Angebote aufs Handy, die zuvor an seinem aktuellen Standort durch die App platziert wurden. Der Gedanke dahinter: Der User definiert über seinen Aufenthaltsort, welche Angebote für ihn infrage kommen – etwa Kindermode beim Spielplatz oder frische Backwaren an der Straßenbahnhaltestelle. Der interaktive, spielerische Aspekt spielt dabei eine Rolle. Am besten erklärt sich das an einem Beispiel: The Genuine – ein Sneakers-Shop in Linz – bewirbt einen exklusiven Rabatt auf brandaktuelle Sneakers. Der Clou dabei: Ab Erhalt des Angebots geht für die User das interaktive Markenerlebnis los. Wer sich dieses Angebot sichern will, muss innerhalb von drei Minuten nach Erhalt des Angebots in der dots-App im Shop sein. Im nächsten Step ist Laufen das Gebot des Augenblicks, um es innerhalb des gegebenen Zeitraums in den Shop zu schaffen. Nicht ortskundige User bleiben dabei nicht außen vor – ein Blick auf die eingeblendete Kartendarstellung könnte Pfadfinderkompetenzen wecken.
Linz ist weltweit die erste Stadt, in der das Konzept eingeführt wird. Für eine flächendeckende und vielfältige Angebotsgestaltung werden die Unternehmen des Linzer City Rings, der Altstadt und des Linz Labyrinths sorgen. dots wird ab 15. November für iPhones und Android Smartphones kostenlos zur Verfügung stehen. (nov)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL