RETAIL
Weißkohl statt Salat © APA / AFP / William West
© APA / AFP / William West

Redaktion 10.06.2022

Weißkohl statt Salat

SYDNEY / KIEW / MOSKAU. Die US-Fastfood-Kette Kentucky Fried Chicken (KFC) hat in ihren Filialen in Australien den Salat in Burgern und anderen Produkten teilweise durch Weißkohl ersetzt – und damit etliche Kunden verärgert.

Hintergrund der Entscheidung ist eine Preisexplosion bei Kopfsalat in Australien, der laut Experten unter anderem mit dem russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine zusammenhängt.
Das Unternehmen sei „derzeit mit einem Salatmangel” konfrontiert, erklärte KFC Australien auf seiner Firmen-Website. „Deshalb benutzen wir bis auf Weiteres in allen Produkten, die Salat enthalten, eine Mischung aus Kopfsalat und Weißkohl”, heißt es seitens KFC. (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL