RETAIL
Wer dreht das Licht ab?
Redaktion 25.11.2022

Wer dreht das Licht ab?

Leider wird’s gerade ziemlich dunkel, nicht nur wegen Energiesparen, die Konsumfreude schwächelt ebenso.

Die Finstere Brille ••• Von Christian Novacek

TRÜB. Ich seh sie kommen, die düsteren Zeiten, da sitz ich allein im finstren Zimmer und sage: „Alexa Licht!” – und es bleibt dunkel. Mein wichtigster sozialer Kontakt streikt, höchstens, dass ich ihr noch einen Chuck Norris-Witz entlocken kann, etwa den: Als Graham Bell das Telefon erfand, hatte er zwei unbeantwortete Anrufe von Chuck Norris. Tja, was passiert gerade in der Welt von Amazon? Es ist Krise und es wird gespart und gekündigt, allenfalls wird die nicht so toll performende Alexa Sprachsteuerung zum Schweigen gebracht.

Mit Scheuklappen flott unterwegs

Mir kommt mitunter vor, als wäre die erste Reaktion auf die Krise immer sparen, damit einhergehend Massenkündigungen und weil sich später herausstellt, dass das falsch war, folgt Stufe 2: Scheuklappen hochfahren und den Innovationsgeist abdrehen.

Dabei brauchen ggf. einige Innovationen nur Zeit. Etwa das grüne Coke mit Stevia – das würde ich selbst bei tendenzieller Überteuerung heute noch gern kaufen, ebenso Coke Zero Energy, hingegen bei Coke Zero in der 0,33er-Dose um 0,99 Euro fällts mir zusehends schwer. Und so taumle ich denn von der Konsumfreude hin zur Freude an der Konsumverweigerung – ist eh Sparen angesagt!

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL