RETAIL
Wien geht online © APA/Georg Hochmuth

„Wien online” bietet laut Stadtrat Peter Hanke ein echtes „Wohlfühlpaket” zum Auf- und Ausbau von Onlineshops.

© APA/Georg Hochmuth

„Wien online” bietet laut Stadtrat Peter Hanke ein echtes „Wohlfühlpaket” zum Auf- und Ausbau von Onlineshops.

Redaktion 24.04.2020

Wien geht online

Förderaktion „Wien online” gestartet; damit soll der Aufbau von Webshops bei kleineren Unternehmen unterstützt werden.

WIEN. Unternehmen ohne Online-Einkaufsmöglichkeit tun sich derzeit schwer. Die Stadt Wien will genau diesen helfen und fördert den Auf- bzw. Ausbau von Webshops. Maximal 10.000 € gibt es pro Firma für entsprechende Investitionen, kündigte Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke (SPÖ) an. Als Zielgruppe gelten vorrangig Klein- und Mittelbetriebe.

Förderquote 75%

Insgesamt ist die Förderaktion „Wien Online” mit 15 Mio. € dotiert, die Förderquote beträgt 75%. Das heißt: Drei Viertel der Ausgaben werden von der Stadt übernommen. Unterstützt werden etwa Ausgaben von Verpackung und Versand über die Programmierung von Webshops bis zu Beratungsdienstleistungen.

Mit der Förderschiene will man einerseits Wiener Manufakturen wettbewerbsfähig machen, gleichzeitig erfolgt der Appell: „Bitte kauft Wiener Produkte.” (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL