RETAIL
„Wien Mitte The Mall“ bekommt zwei neue Kulinarik-Hotspots. © Robin Consult / Lepsifoto

Haupteingang Wien Mitte The Mall.

© Robin Consult / Lepsifoto

Haupteingang Wien Mitte The Mall.

Redaktion 01.06.2021

„Wien Mitte The Mall“ bekommt zwei neue Kulinarik-Hotspots.

Mit der Eröffnung von Fat Monk und Teeamo erweitert Wiens größtes innerstädtische Einkaufszentrum Wien Mitte The Mall sein Angebot an Premiumgastronomie.

WIEN. Sie heißen „Funky Monk“, „Fancy Monk“ oder „Urban Monk“ und sind eine liebevolle Fusion aus Poke-, Nourish- und Buddha-Bowls, die mit österreichischen Produkten und Zubereitungsideen von Haubenkoch Bernie Rieder verfeinert wurden. Ab sofort kann man die feinen Schalen von Fat Monk direkt am Eingang Landstraßer Hauptstraße 1b in fünf Schritten selbst zusammenstellen. Ausgehend von einer Reis- oder Quinoa-Basis, lassen sich die Bowls mit Huhn, Fisch, Rindfleisch, Tofu und feinen Saucen und Toppings dann ganz nach dem persönlichen Gusto gestalten. „Bei der Zubereitung habe ich speziell auch auf traditionelle Methoden wie das Einlegen oder Schmoren gesetzt, um den natürlichen Eigengeschmack der österreichischen Vitaminstars noch mehr hervorzuheben“, so Rieder über seinen kulinarischen Zugang.

Bubble-Teas individuell mixen lassen
Eine enorme Auswahl an Bubble-Teas findet sich bei Teeamo (Ebene Null, Eingang Marxergasse), wo man sich seinen ganz persönlichen Milk Tea, Fruit Tea, Soda, Pure Tea oder Smoothie mixen lassen kann. Der österreichische Bubble-Tea-Spezialist setzt dabei bewusst auf natürliche Zutaten. Alle Drinks werden stets frisch zubereitet, zum Einsatz kommen beste Teesorten und frische Ingredienzien. Bemerkenswert ist auch das äußerst hochwertige Interieur wie zum Beispiel Echtmoos-Wände sowie der Einsatz wiederverwendbarer dekorativer Verpackungen.

Abgesehen von den beiden Neuzugängen haben auch viele andere Gastronomiebetriebe in dem von der CC Real GmbH gemanagten Einkaufszentrum die Zeit im Lockdown genützt. Im neuen Glanz erstrahlen z.B. der Asia-Spezialist „Sternzeichen“ oder die beliebte Rauch Juice Bar im Foodcourt des Einkaufszentrums auf Ebene 1. Zufrieden mit der Entwicklung der Premiumgastronomie zeigt sich auch Centermanager Florian Richter: „Mit unseren Neuzugängen Teeamo und Fat Monk sprechen wir neue Zielgruppen an, die großen Wert auf natürliche Produkte legen, gleichzeitig aber auf der Suche nach neuen kulinarischen Abenteuern sind und immer etwas Neues ausprobieren wollen.“

Sicherheit geht vor

Bei aller Freude über die neue kulinarische Vielfalt kommt das Thema Sicherheit in Wien Mitte The Mall nicht zu kurz. Nach wie vor steht auf Ebene zwei eine kostenlose Teststation allen Kunden, die sich auch spontan über ihren Covid-Status informieren möchten, ohne Anmeldung zur Verfügung. Dieses Angebot und die vielen Hygienemaßnahmen machen Wien Mitte zu einer der am besten abgesicherten Malls in Österreich. Bestätigt hat dies auch die internationale Zertifizierungs- und Beratungsstelle „SAFE Shopping Centers“ mit Sitz in Göteborg / Schweden. Mit 89 von 100 möglichen Punkten wurde Wien Mitte The Mall mit dem "Covid-19- Compliant“-Gütesiegel ausgezeichnet. Seit Kurzem sind auch die Büroflächen zertifiziert.

Über Wien Mitte The Mall
Mit 30.000m² Geschäftsfläche und 60 Shops ist Wien Mitte The Mall das größte Einkaufszentrum im Herzen Wiens. Als Kundenmagnet erweist sich der Branchenmix aus Premium-Gastronomie (u.a. ein 1.500 m² großer Vapiano, ra’mien go) und Top-Mode-Marken wie H&M, Hervis, Müller, New Yorker, Deichmann, CCC-Schuhe, Desigual, Swarovski, s.Oliver, comma, Kult und Huber. Die exzellente Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz unterstreicht die Ausnahmestellung, die Wien Mitte The Mall unter Österreichs Einkaufszentren einnimmt. Kein anderes Shoppingcenter in Wien ist so gut und so einfach erreichbar. Zwei U-Bahnlinien (U3, U4), fünf S-Bahnlinien (S1, S2, S3, S7, S15), der CAT (City Airport Train) sowie die Straßenbahn Linie O und die Buslinie 74A führen zu Wien Mitte The Mall. Wer trotzdem nicht auf sein Auto verzichten möchte, dem stehen 470 Garagenplätze (Zufahrt Gigergasse) zur Verfügung. Für das Centermanagement ist die CC Real GmbH zuständig. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL