CAREER NETWORK
Fit for Success © Bernecker+Rainer (2)

Bernecker + Rainer ist bekannt dafür, Mitarbeiter als wichtigstes Kapital des Unternehmens zu betrachten.

© Bernecker+Rainer (2)

Bernecker + Rainer ist bekannt dafür, Mitarbeiter als wichtigstes Kapital des Unternehmens zu betrachten.

04.03.2016

Fit for Success

Beim international präsenten oö. Unternehmen Bernecker + Rainer wird in kleinen, flexiblen und dynamischen Teams gearbeitet.

••• Von Paul Christian Jezek

EGGELSBERG. Bernecker + Rainer ist eines der größten Privatunternehmen im Bereich der Automatisierungs- und Prozessleittechnik.

Das Unternehmen konzentriert sich auf Technologien im Steuerungs-, Visualisierungs- und Antriebsbereich und stellt neben skalierbaren Gesamtlösungen auch Einzelkomponenten bereit.
medianet sprach mit der stellvertretenden Personalleiterin Gaby Nagl-Güthler über Diversity, gelebte Unternehmenskultur sowie Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten.


medianet:
B+R ist ja international sehr präsent; ist es nicht manchmal schwierig, verschiedene Kulturen ‚unter einen Hut' zu bringen?
Gaby Nagl-Güthler: Im Gegenteil: Gerade das zeichnet die Unternehmenskultur von B&R aus. Bei uns zählt, was die Mitarbeiter können, nicht, woher sie kommen. Es gibt Abteilungen im Haus, in denen mehr als acht Nationen zusammenarbeiten und viel voneinander lernen. In der internationalen Applikation z.B. unterstützen Mitarbeiter aus ganz unterschiedlichen Ländern unsere Kunden weltweit.

Junge Ingenieure werden bei uns im Haus im sogenannten Engineering-Camp vier Monate lang auf unsere Technologien und Lösungen geschult. Sie lernen, konkrete Automatisierungsprojekte umzusetzen. Miteinander erarbeiten sie Lösungen und wachsen als Team zusammen. Sie schätzen die Vielfalt an Aufgaben, aber auch die Vielfalt an Kulturen bei uns im Haus. Mitarbeiter aus 18 unterschiedlichen Nationen sind unter unserem Unternehmensdach vereint.


medianet:
Gibt es eine spezielle B+R-Firmenkultur?
Nagl-Güthler: Wir legen sehr großen Wert auf ein offenes und vertrauensvolles Miteinander. Das spiegelt sich zum Beispiel darin wider, dass sich alle Mitarbeiter duzen. Wir begegnen uns mit Respekt und Vertrauen und halten, was wir einander versprechen.

Diese Werte sind in unserer Firmenkultur tief verwurzelt und rühren noch aus der Gründerzeit des Unternehmens. Als eigentümergeführtes Unternehmen haben wir die langfristige Perspektive im Blick und achten darauf, nachhaltige Entscheidungen zu treffen. Dieses Umfeld schafft Raum für Kreativität und Entwicklung und wirkt sich positiv auch auf die Mitarbeiter aus.


medianet:
Was bietet B+R den Mitarbeitern an Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten?
Nagl-Güthler: In unserer hauseigenen Akademie werden Mitarbeiter sowohl in technischen wie auch in allgemeinen Themen ausgebildet. Das Schulungsangebot ist breit gefächert, von Excel-Schulungen über Präsentationstechniken bis hin zu C++-Kursen. Für Führungskräfte bieten wir eigene Führungstrainings an.

Zukünftige Fach- und Führungskräfte fördern wir mit unserem Talent-Programm Fit for Success (FitS); dieses Programm dauert 18 Monate und fördert vor allem die persönliche Entwicklung der Teilnehmer, der Fokus der Weiterbildung liegt in den sogenannten Soft Skills. Daneben gibt es in den Fachabteilungen selbst Karriere- und Ausbildungswege für junge Mitarbeiter und Absolventen.


medianet:
Wie wird denn die Performance der Mitarbeiter bewertet – über Umsatz, EBIT, Gewinn, über andere Faktoren?
Nagl-Güthler: Mitarbeiter und Vorgesetzter bewerten Leistungen und Entwicklungspotenziale im gemeinsamen Gespräch. Sie entwickeln zusammen individuelle Ziele, die die Entwicklung des Mitarbeiters positiv fördern sollen. Das kann im einen Fall die Verantwortung für ein neues Projekt sein, im anderen Fall handelt sich vielleicht um eine Schulung, die auf die persönlichen Bedürfnisse des Mitarbeiters abgestimmt ist.

Für welche Maßnahmen sich Mitarbeiter und Vorgesetzter entscheiden, ist von Abteilung zu Abteilung unterschiedlich und orientiert sich an den aktuellen Anforderungen.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL