HEALTH ECONOMY
Masken für das Rote Kreuz
Redaktion 29.05.2020

Masken für das Rote Kreuz

WIEN. Das Pharmaunternehmen MSD Österreich
unterstützt das Rote Kreuz im Kampf gegen das Coronavirus
mit einer Spende von 20.000 Stück Mund-Nasen-Schutzmasken. Die Firma will so nach eigenen Angaben „im Rahmen unserer
Verantwortung als forschendes pharmazeutisches Unternehmen einen Beitrag zur Bewältigung der Corona-Pandemie leisten“.

Gerald Schöpfer, Präsident des Österreichischen Roten
Kreuzes, dankte MSD Österreich für die „sinnstiftende
Unterstützung“.

3 Standorte in Österreich
MSD ist mit weltweit rund 69.000 Mitarbeitern in mehr als 140 Ländern vertreten.
Im Jahr 2018 erwirtschaftete MSD einen Umsatz von
umgerechnet rund 42,3 Mrd. USD. In Österreich verfügt MSD über drei Standorte, darunter zwei Produktionsstandorte für die Tiergesundheit.

In seinem Kerngeschäft erforscht, entwickelt, produziert und vertreibt der Konzern verschreibungspflichtige Arzneimittel, Impfstoffe und Biologika sowie Präparate für die Tiergesundheit. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL