LUXURY BRANDS & RETAIL
Neuer „Glaspalast” beim Westbahnhof © Glashütte Comploj

In der Nähe des Westbahnhofs liegt der neue Showroom mit angeschlossenem Atelier.

© Glashütte Comploj

In der Nähe des Westbahnhofs liegt der neue Showroom mit angeschlossenem Atelier.

Redaktion 03.11.2017

Neuer „Glaspalast” beim Westbahnhof

Glashütte Comploj Seit dem Sommer sind die exquisiten Kreationen auch im eigenen Store in Wien erhältlich

Wien. Bei edler Glaskunst denkt man fast reflexartig an die exquisiten Arbeiten der Künstler von Murano oder der französischen Manufaktur Baccarat; aber auch Österreich hat eine lange Tradition in der Herstellung kunstvoller Glasobjekte und dazu viele sehr talentierte Designer, die dieses Erbe fortsetzen und um neue, moderne Facetten ergänzen.

Glasklare Linie

Zu diesen zählt der junge Tiroler Robert Comploj, der die Kunst der Glasbearbeitung in der Fachschule in Kramsach sowie bei den Meis­tern in Murano erlernt, danach in Nordamerika und Dänemark weiter perfektioniert und sich nach seiner Rückkehr nach Österreich im oberösterreichischen Traun selbstständig gemacht hat. Für seine sehr modernen, manchmal unkonventionell-frechen Kreationen, in denen er alte venezianische Techniken mit einer vom cleanen skandinavischen Design beeinflussten Formensprache verbindet, ist der Künstler bereits weit über die Grenzen seiner Heimat bekannt.
Bisher waren die Stücke im ausgesuchten Fachhandel sowie in Galerien erhältlich, diesen Sommer hat der Künstler in Wien einen eigenen Showroom mit angeschlossener Schauwerkstatt eröffnet. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema