MARKETING & MEDIA
1.000-Mitglieder-Marke geknackt: Crowdfunding für “tag eins” © Severin Wurnig/severinwurnig.com/ 

Das Gründungsteam von links nach rechts: Markus Sulzbacher, Ruth Eisenreich, Emil Biller, Anna Mayrhauser, Christian Bartlau, Dominik Ritter-Wurnig.

© Severin Wurnig/severinwurnig.com/ 

Das Gründungsteam von links nach rechts: Markus Sulzbacher, Ruth Eisenreich, Emil Biller, Anna Mayrhauser, Christian Bartlau, Dominik Ritter-Wurnig.

Redaktion 28.11.2022

1.000-Mitglieder-Marke geknackt: Crowdfunding für “tag eins”

Das Mindestziel ist erreicht, 2023 startet ein neues Digitalmagazin in Österreich.

WIEN. Das Crowdfunding für das neue Digitalmagazin tag eins läuft noch bis Montag 23:59 Uhr, aber das wichtigste Ziel ist bereits erreicht: Mindestens 1.000 Mitglieder wollte das Projekt gewinnen, um im ersten Quartal 2023 an den Start zu gehen. Diese Marke wurde am Sonntagmittag überschritten. “Viele waren skeptisch, aber wir haben immer an tag eins geglaubt und durch das Crowdfunding bewiesen, dass genügend Menschen in Österreich bereit sind, für guten Digitaljournalismus zu bezahlen”, sagt Dominik Ritter-Wurnig, Initiator von “tag eins - das Magazin für Veränderung”.Ins Crowdfunding ist tag eins mit einer Vision gegangen: Entstehen soll ein rein digitales, werbefreies, lösungsorientiertes Magazin, das von den Mitgliedern finanziert wird - und nur seiner Community verpflichtet ist. Drei Wochen lang haben die sechs Gründungsmitglieder von tag eins versucht, möglichst viele Menschen für diese Idee zu begeistern.Das Team wird sofort nach dem Ende des Crowdfundings mit der Arbeit am Magazin beginnen, die ersten Beiträge sollen Anfang 2023 erscheinen. Wochentags will tag eins den Mitgliedern fundierte, konstruktive Artikel zum Lesen und Hören anbieten. Das Wochenende ist für Meinungskolumnen reserviert. Wie das Magazin konkret aussehen wird, hängt dabei natürlich auch davon ab, wie viele Mitglieder es finanzieren. Das Crowdfunding läuft deswegen auch nach der Überschreitung der 1.000-Mitglieder-Marke noch wie geplant weiter bis zum 28. November um Mitternacht. Der aktuelle Mitgliederstand wird stets auf tageins.at gepostet. Hintergründe zum Projekt: tag eins ist das neue Digitalmagazin für Österreich. Die sechs Gründungsmitglieder, ein erfahrenes Team aus freien Journalist*innen, die für den Standard, die Zeit und den ORF arbeiten, werben seit dem 7. November in einem Crowdfunding um Mitglieder. Ein Jahres-Abo gibt es ab 60€. Alle Informationen unter tageins.at.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL