2023 war ein voller Erfolg für die Progress Werbung © Progress Werbung
MARKETING & MEDIA Redaktion 17.01.2024

2023 war ein voller Erfolg für die Progress Werbung

Das erfolgreiche 65. Jubiläumsjahr 2023 war für die Progress Werbung von der Digitalisierung ihrer Out of Home Medien geprägt.

WIEN. „Wir haben 2023 Vieles digitalisiert und ausgebaut und damit unsere nachhaltigen Ziele und innovativen Produktideen umgesetzt” so Fred Kendlbacher Geschäftsführer der Progress Werbung. Zentral dabei waren die digitalen Premium Screens, Digitale City Lights, die MegaScreenS an der A1 und die neuen InfoScreenS bei den städtischen Bussen von Albus in Salzburg, sowie ein feines digitales Netz mit sieben Facies in den Salzburger Altstadt Garagen. Die 4 Mega ScreenS an der A1, haben den Reichweitenausbau auch real auf ein 20 m hohes Level gehoben - und das mit einem Ausmaß von insgesamt 160 m2 LED-Fläche. Auch 2024 sind die Ziele hoch gesetzt und es wird in allen Bereichen weiter dynamisch und nachhaltig expandiert.

Innovationen geben den Ton an
Augmented Reality und Holografische Inszenierungen sind mitten in der Stadt Salzburg Realität und in kreativen Kampagnen umgesetzt worden. Die reale Welt wird dabei mit
Elementen aus dem virtuellen Raum überlagert, oder im Fall des Holocircles wird ein dynamisches, reales, dreidimensionales Abbild des Ursprungsgegenstandes wiedergegeben.

„Von Catwalkeinspielungen bis zu Produkteinführungen ist alles möglich. Außergewöhnliche Installationen von Augmented Reality Kampagnen, wie jener von Snow Space Flachau am
zentralen Buswartehaus-Standort Mirabellplatz in Salzburg, sind die I-Tüpfelchen kreativer Werbung” so Dominik Sobota Mitglied der Geschäftsleitung der Progress Werbung und
ergänzt: „Viele kreative Ideen für 2024 warten in der digitalen, aber auch analogen Wolke auf ihre Realisierung und wir werden alle überrascht sein“

Digital Out of Home goes Programmatic
Mit der erfolgreichen Fachveranstaltung, in Kooperation mit den Fachgruppen Werbung und Marktkommunikation der Wirtschaftskammern in Westösterreich, zum Thema Digital Out of Home & Programmatic, mit Fachinputs von Franz Solta Gewista CEO und Florian Wagner Gewista CDO, wurde zum Thema Programmatic Advertising eine neue Ära der
Werbeprogrammierung installiert. Erklärt wurde, wie Kunden über flexible und datenassistierte Werbung in Echtzeit, sowie über automatisiertes Buchen, noch näher an die Zielgruppe herankommen können, um sie zum richtigen Zeitpunkt im richtigen Moment mit dem richtigen Sujet zu inspirieren.

Verantwortungsbewusst und nachhaltig
Auch nachhaltiges Handeln prägte 2023. „Wir haben alle City Light Litfaßsäulen und Premium Boards auf LED Beleuchtung umgerüstet, die Firmenautos sind elektrisch, der Öko Strom, den wir bei der Salzburg AG einkaufen, wird ausschließlich aus Wasserkraft gewonnen und am Dach des Firmengebäudes entsteht eine Photovoltaikanlage, um nicht nur aus Wasserkraft,
sondern auch durch Sonnenenergie erzeugten Strom, für die Betreibung unserer Werbeträger zu nutzen“ freut sich Fred Kendlbacher.

Selbstverständlich wird die Solarenergie künftig auch für Büro, Lagerbetrieb und die Betankung der Elektrofahrzeuge genutzt. Als ein mit dem Gütesiegel der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) zertifizierter Betrieb, sind Gesundheit, Sicherheit und Wohlbefinden der Mitarbeiter wesentlicher Baustein für den Unternehmenserfolg. Durch die neuen Profi-Warnschutz Sicherheitsbekleidungen der
technischen Mitarbeiter, in reflektierendem Neon Gelb, ist die Progress Werbung in punkto Sichtbarkeit und Sicherheit weiterhin auf der Erfolgsspur. 2024 wird das klimaschonende Werbemedium Transport Media besonders forciert. Mit
umweltfreundlichen Bussen und Straßenbahnen erfüllt die Progress Werbung, zusammen mit der werbewilligen Wirtschaft, einen wichtigen Beitrag zum Green-Advertising und zur Finanzierung des öffentlichen Verkehrs.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL