MARKETING & MEDIA
5,5 Millionen sahen Ski-Weltcup-Saison im ORF © APA / Erwin Scheriau

Paula Moltzan (USA) am Dienstag, 11. Jänner, in Aktion im 1. Durchgang des Slaloms der Damen in Schladming.

© APA / Erwin Scheriau

Paula Moltzan (USA) am Dienstag, 11. Jänner, in Aktion im 1. Durchgang des Slaloms der Damen in Schladming.

Redaktion 22.03.2022

5,5 Millionen sahen Ski-Weltcup-Saison im ORF

Topwert für Nightrace; Salzburger sind die treuesten Ski-Fans; bis zu 829.000 Fans sorgen für besten Formel 1-WM-Auftakt im ORF seit 1995.

WIEN. Auch wenn es sportlich für die ÖSV-Athletinnen und
-Athleten am Ende der Wintersaison 2021/2022 für keine Kristallkugel gereicht hat, war das Interesse des TV-Publikums an den ORF-Übertragungen vom Ski-Weltcup einmal mehr sehr groß: 5,512 Mio. waren während des gesamten Weltcups via ORF 1 zumindest einmal kurz dabei (weitester Seherkreis), das entspricht 73 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren.

Den Topwert erreichte dabei einmal mehr das Nightrace in Schladming am 25. Jänner 2022 mit bis zu 1,545 Mio. Zuseherinnen und Zusehern und im Schnitt 1,344 Mio. bei
40 Prozent Marktanteil (40 bzw. 58 Prozent in den jungen Zielgruppen). Platz 2 geht an die Abfahrt in Kitzbühel am 23. Jänner mit bis zu 1,738 Mio. Fans vor den ORF-Bildschirmen und im Schnitt 1,336 Mio. bei 63 Prozent Marktanteil (bzw. 58 bzw. 61 Prozent MA in den jungen Zielgruppen). Platz 3 im Reichweitenranking erreichte der Herren-Slalom in Adelboden am 9. Jänner mit bis zu 1,288 Mio. Fans und einem Schnitt von 1,194 Mio. bei 60 Prozent Marktanteil (53 bzw. 58 Prozent MA in den jungen Zielgruppen). Das meistgesehene Rennen der Damen war der Primetime-Slalom in Schladming am 11. Jänner mit bis zu 1,151 Mio. und im Schnitt 904.000 Reichweite bei 29 Prozent Marktanteil (24 bzw. 30 Prozent MA bei den Jungen).

Die fleißigsten Ski-Weltcup-Zuschauerinnen und -Zuschauer via ORF 1 waren übrigens (wieder) die Ski-Fans in Salzburg mit einer kumulierten Reichweite von 79,4 Prozent, vor Oberösterreich (77,0 Prozent) und der Steiermark (75,3 Prozent).

Großes Interesse auch am Online-Angebot zum Ski-Weltcup
Die auf der ORF-TVthek, sport.ORF.at und ORF Ski alpin verfügbaren Streams (live und on Demand, Web und Apps) zum alpinen Ski-Weltcup stießen laut Online-Bewegtbild-Messung (AGTT/GfK Teletest Zensus) ebenfalls auf hohes Interesse bei den Wintersport-Fans. So wurden z.B. im Jänner österreichweit insgesamt 2,3 Mio. Nettoviews (zusammenhängende Nutzungsvorgänge), 6,9 Mio. Bruttoviews (Videostarts) und ein Gesamtnutzungsvolumen von 66 Mio. Minuten erreicht. Stärkster Livestream war die Abfahrt der Herren in Kitzbühel am Freitag, 21. Jänner, mit einer Durchschnittsreichweite von 54.000 und 268.000 Bruttoviews.

Auch das umfangreiche ORF Teletext-Package mit Sport-Topstorys (Seiten 105, 203–209) und dem Wintersport-Magazin (ab Seite 260) fand hohen Zuspruch bei den Leserinnen und Lesern.

Topwert seit 1995 für Formel-1-WM-Auftakt in Bahrain
in ORF 1
Es war gleich zum Auftakt ein dramatisches Rennen und bis zu 829.000 sahen den Formel 1-WM-Auftakt in Bahrain live im ORF. Im Schnitt waren 775.000 bei 42 Prozent Marktanteil (45 bzw. 62 Prozent bei den Jungen) am 20. März via ORF 1 mit dabei. Das ist der Topwert für ein Auftakt-Rennen seit 1995. Das anschließende „Formel 1 Motorhome“ sahen bis zu 423.000 Motorsport-Fans.

Auch das Streaming-Angebot des ORF zum Grand Prix in Bahrain wurde intensiv genutzt: Laut Online-Bewegtbild-Messung (AGTT/GfK Teletest Zensus) erzielten die Live-streams und Video-on-Demand-Angebote (Web und Apps) von 18. März bis inklusive 20. März österreichweit insgesamt rund 375.000 Nettoviews (zusammenhängende Nutzungsvorgänge), 1,1 Mio. Bruttoviews (Videostarts) und ein Gesamtnutzungsvolumen von 12 Mio. min. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL