MARKETING & MEDIA
#7for2017: Die wichtigsten Consumer- und Kommunikationstrends APA/AFP/Martin Bernetti
APA/AFP/Martin Bernetti

Redaktion 22.11.2016

#7for2017: Die wichtigsten Consumer- und Kommunikationstrends

Wie sehen die Kommunikationstrends für 2017 aus? Welche internationalen Entwicklungen werden sich signifikant auf die Arbeit heutiger Marketeers und Kommunikationsberater auswirken? Tipps von Grayling.

WIEN. Grayling präsentiert "die sieben wichtigsten Kommunikationstrends für 2017": In einer Zeit, in der die Anzahl der Kanäle und Zugänge zur Kommunikation ständig wächst, sei eine fundierte und kreative Strategie wichtiger denn je. Die richtigen Trends zu erkennen, könne Unternehmen und Organisationen einen entscheidenden Vorteil verschaffen.

Me, myself and "AI": Sogenannte Wearables (tragbare Geräte) werden für Konsumenten immer attraktiver. Sobald sie Massentauglichkeit erreichen, wird jeder Mensch sein eigenes smartes Ökosystem entwickeln – punktgenau an seinen Geschmack, Lebensstil und seine Routinen angepasst, insbesondere in der Generation Z. Cisco geht davon aus, dass 50 Mrd. Geräte bis zum Jahr 2020 miteinander vernetzt sein werden; dabei werden 40% der Konsumenten zu diesem Zeitpunkt der Generation Z angehören.

Uncertainty Factor: Jüngste politische Entwicklungen in der westlichen Welt haben gezeigt, dass das Vertrauen in politische Eliten weltweit auf einen historischen Tiefstand gesunken ist. Es fehlt schlichtweg die Orientierung. Das bietet wiederum große Chancen für CEOs, sich als charismatische Wirtschaftskapitäne zu positionieren, die den Kurs vorgeben. 39% aller CEOs, die Social Media aktiv nutzen, haben das Potenzial dieser Plattformen richtig erkannt – hier können sie sich und ihre Ideen vor einem aufnahmebereiten Publikum präsentieren.

Channel Talent: Erfolgreiches Influencer Marketing lebt von Authentizität. Kampagnen müssen vorsichtig, kreativ und in enger Zusammenarbeit mit YouTubern, Vloggern, Instagrammern, Vine-Künstlern und Snapchattern geplant werden, um deren Community anzusprechen. So bleibt der Influencer weiterhin glaubwürdig für seine Fangemeinde. Influencer Marketing nur als weiteren Kanal für die Umschichtung der Budgets zu sehen, kann fatale Folgen für Unternehmen haben.

Hybrid Reality: Mixed-Reality (MR) ist eine Zwischenform aus Augmented-Reality (AR) und Virtual-Reality (VR) und bietet eine weitere Dimension, wie Marken sich präsentieren und ihre Produkte individualisieren können. Die Kombination aus digitaler und realer Welt lässt die Abgrenzung beider Bereiche zunehmend verschwimmen und öffnet Tore für bisher unbekannte Markenerfahrungen.

New World Alliances: Die von den Vereinten Nationen definierten „2016-2030 Sustainable Development Goals (SDGs)“ sehen erstmals neue Allianzen zwischen dem privaten Sektor und öffentlichen Stellen vor. Während man 2016 vor allem versucht hat, zu verstehen, was das eigentlich bedeutet und wie eine solche Zusammenarbeit aussehen könnte, geht es 2017 darum, Partnerschaften ins Leben zu rufen und die Pläne in die Realität umzusetzen.

New Space Race: Wir erleben gerade ein neues „Goldenes Zeitalter“ des sogenannten Content Space. Content-Plattformen wie Airbnb oder Spotify ermöglichen es Marken, zumindest für einen Moment im Mittelpunkt zu stehen und ihre Fahne zu schwenken. Aber das allein reicht nicht: Es muss ein innovativer, kreativer und inspirierender Content geschaffen werden, der auch den Platz wert ist – eine Herausforderung nicht nur für Marken, sondern auch für ihre Agentur-Partner.

Live and uncut: Die Nachfrage nach Real-Time-Kommunikation – sei es News-Blogs oder Live-Streamings – ist größer als jemals zuvor, Tendenz steigend. Dabei ist bezeichnend, dass sich 72% der Amerikaner News über mobile Endgeräte holen – ein gewaltiges Potenzial für Unternehmen, die diesen Trend für die Entwicklung ihrer Marketinginhalte, aber auch für das „Aufspringen“ auf bewegende News, nutzen.

Daniel Cohen, Global Head of Brands bei Grayling, präsentierte die #7for#2017 kürzlich in der Frankfurter Hauptniederlassung einem ausgewählten Publikum aus dem FMCG-, Automobil- sowie Travel & Tourism-Bereich. (red)

Erfahren sie mehr über Grayling hier auf xpert.network.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema