MARKETING & MEDIA
Afghanische Medien nur sehr eingeschränkt in Betrieb © APA/AFP/Aamir Quershi
© APA/AFP/Aamir Quershi

Redaktion 17.08.2021

Afghanische Medien nur sehr eingeschränkt in Betrieb

ToloNews und Ariana senden nicht mehr live; Programme mit Frauen nur eingeschränkt vorhanden.

KABUL. Afghanische Medien und Fernsehsender arbeiten seit der Übernahme der Hauptstadt Kabul durch die militant-islamistischen Taliban Mitte August 2021 nur noch sehr eingeschränkt.

Eingriffe ins Programm
Die beliebten Fernsehkanäle ToloNews oder Ariana etwa senden nicht mehr live. Am Sonntag bereits zeigten sie praktisch nur Wiederholungen.
Reine Musik-Kanäle sind momentan in Kabul Bewohnern der Stadt zufolge nicht mehr zu empfangen. Auch Programme mit Frauen werden nur eingeschränkt gezeigt.

Türkische Serien, die bereits vor der Taliban-Übernahme von konservativen Afghanen als nicht mit afghanischen Werten übereinstimmend kritisiert wurden, seien ebenfalls aus den Programmen genommen worden. (APA/dpa)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL