MARKETING & MEDIA
App Radar erhält 2 Millionen Euro Investment aws Gründerfonds

Christian Janesch, Silvio Peruci, Thomas Kriebernegg, Christoph Haimberger, Christopher Raithle, Michael Müller, Herbert Gartner.

aws Gründerfonds

Christian Janesch, Silvio Peruci, Thomas Kriebernegg, Christoph Haimberger, Christopher Raithle, Michael Müller, Herbert Gartner.

Redaktion 01.02.2022

App Radar erhält 2 Millionen Euro Investment

Das Grazer Start-up bietet Lösungen an, mit denen Apps oder Games in App Stores besser vermarktet und mehr Downloads generiert werden.

GRAZ. Das im Jahr 2016 gegründete Software-as-a-Service Start-up erhält für die Weiterentwicklung der App Store Marketing-Plattform und die geplante Marktexpansion 2 Mio. € in einer Pre-Series A-Kapitalrunde. Neben dem Bestandsinvestor eQventure hat nun auch der aws Gründerfonds in das stark wachsende Unternehmen investiert.

Optimiertes Marketing im App Store
In App Stores finden sich rund 5,7 Mio. unterschiedlicher Apps, täglich kommen rund 4.000 weitere Apps auf den Markt. Das macht es für Unternehmen schwierig, von Kunden gefunden zu werden. Top-Rankings und eine gute Sichtbarkeit spielen aber gerade hier eine große Rolle für die Anzahl an generierten Downloads. App Radar unterstützt Unternehmen dabei, dass ihre Apps von Kunden leichter gefunden und häufiger heruntergeladen werden.

Unternehmen sparen 90 Prozent der Zeit, die sie normalerweise für das App Marketing aufwenden
App Radar optimiert die Auftritte in App Stores und unterstützt mit zielgerichteter Marktanalyse bei der Vermarktung von Apps. So werden mithilfe von Big Data, AI-geführten Workflows und leicht verständlichen Dashboards die Sichtbarkeit, das Engagement und die Conversion, also die erfolgreiche Umwandlung eines Besuchers einer Webseite zu einem Kunden, im App Store erhöht. Aktuell nutzen bereits mehr als 1.000 Kunden in 100 verschiedenen Ländern diese Lösung. Das App Radar Team umfasst bereits 50 Personen.

Mit dem Investment zum globalen One-Stop-Shop für
App Marketing
In den meisten Fällen werden User von Apps organisch akquiriert, das heißt, sie finden die App durch gezielte Suche im App Store. Mit der steigenden Anzahl an Apps wird es allerdings immer schwieriger, von den Kunden gefunden zu werden. Deshalb nutzen immer mehr Unternehmen Werbung, Social Media, Influencer und andere bezahlte Marketingkanäle für eine Erhöhung der Anzahl von Downloads. Diese veränderten Marktbedingungen sind der Anstoß für eine eingeleitete Weiterentwicklung von App Radar hin zur umfassenden App Marketing-Plattform.

Thomas Kriebernegg, Geschäftsführer App Radar, sagt: „Wir haben ein spannendes Jahr 2021 hinter uns. Nicht nur haben wir einen spanischen Mitbewerber übernommen, wir haben uns zusätzlich auch sowohl im Umsatz als auch in der Anzahl unserer Kunden verdoppelt. Daher freut es uns, den aws Gründerfonds als Partner gewonnen zu haben, um unsere ambitionierten Ziele 2022 zu erreichen.“

Christoph Haimberger, Geschäftsführer beim aws Gründerfonds: „Smartphones erobern die Welt. Die mobile Internetnutzung ist für Unternehmen als auch Nutzer längst die wichtigste Informations- und Medienquelle. Eine globale Chance, für die App Radar eine überzeugende Technologie geschaffen hat. Gemeinsam werden wir die Internationalisierung vorantreiben.“

Christopher Raithle, der zuständige Investment Associate beim aws Gründerfonds, über App Radar: „In einem stark wachsenden Markt konnte sich App Radar bereits aufgrund ihrer klaren USPs durch ihre App Store Optimization und Advertising SaaS-Plattform als weltweit führender ASO/ASA Provider etablieren. Aufgrund der hohen Qualität des Produkts als auch des Teams konnte App Radar in kurzer Zeit eine beeindruckende Traktion aufbauen, die wir durch unser Investment weiter fördern wollen. Wir sind überzeugt, dass wir durch die Finanzierungsrunde gemeinsam mit App Radar das Produkt schneller zu einem globalen One-Stop-Shop für App Marketing entwickeln und das Marktpotenzial schneller als geplant ausnutzen können.“

Michael Müller, eQventure Senior Partner, sagt: „Wir unterstützen App Radar als Erstinvestor und freuen uns, an dieser Wachstumsrunde beteiligt zu sein. Der App-Markt zeigt weiterhin ein starkes Wachstum, und App Radar hat es in den letzten Jahren geschafft, eine führende Position in der SaaS- basierten Optimierung einzunehmen. Besonders die Big Data- Analysen und AI-basierte Empfehlungen sind Modelle, in welchen EQV sehr gerne investiert und diese aktiv auf der Internationalisierung begleitet.“ (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL