MARKETING & MEDIA
Austrian Airlines stellen Norditalien-Flüge wegen Coronavirus temporär ein © Austrian Airlines
© Austrian Airlines

Redaktion 11.03.2020

Austrian Airlines stellen Norditalien-Flüge wegen Coronavirus temporär ein

Behördlicher Flugstopp macht Anflug nicht mehr möglich, Venedig, Bologna und Mailand fallen seit 10. März 2020 aus dem Programm.

WIEN. Die Austrian Airlines stoppen aufgrund des Landeverbotes des Bundesministeriums für Gesundheit und Soziales seit gestern, 10. März 2020, mehrere Flugverbindungen von und nach Norditalien temporär. Betroffen sind Flüge zwischen Wien und Venedig, Bologna sowie Mailand. Die heimische Airline plant die Flüge bis zum 28. März aus dem Programm zu nehmen. Die Flüge nach Rom und Neapel werden aktuell weiterhin angeboten. Aufgrund der dynamischen Entwicklungen rund um das Corona Virus sind aber weitere Flugstreichungen nicht ausgeschlossen.

Nach Venedig und Bologna hat Austrian Airlines im Regelbetrieb bis zu drei tägliche Flüge durchgeführt, nach Mailand waren es bis zu sechs. Das Flugprogramm wurde bereits letzte Woche ausgedünnt.

Passagiere, deren Flug gestrichen wurde, werden sofern möglich umgebucht oder sie erhalten eine Rückerstattung des Flugpreises. Austrian Airlines bittet alle Fluggäste, die eine Verbindung im betroffenen Zeitraum gebucht haben, sich aufwww.austrian.com unter „Meine Buchungen“ über den Status ihres Fluges zu informieren. Kunden, die während der Buchung Telefonnummer oder E-Mail-Adresse angegeben haben, sowie Mitglieder des Vielfliegerprogrammes Miles & More, werden per SMS oder E-Mail automatisch über Änderungen im Flugprogramm informiert. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL