MARKETING & MEDIA
Corona: Hohe Nachfrage nach digitalen Services © Mein SV
© Mein SV

Redaktion 15.06.2020

Corona: Hohe Nachfrage nach digitalen Services

Steigerung von 17 % auf Meinesv.at im 1. Quartal 2020.

WIEN. „Die Corona-Krise hat den Digitalisierungskurs der Sozialversicherung klar bestätigt. Die hohe Nachfrage mit einem Plus von 17 % an Zugriffszahlen auf meinesv.at zeigen den enormen Bedarf. Dank der gut etablierten digitalen Kanäle und Online-Services konnten die Versicherten so laufend in Kontakt mit ihrer Sozialversicherung bleiben, auch während die Kundencenter geschlossen waren“, erklärt Peter Lehner, Vorsitzender der Konferenz der Sozialversicherungsträger.

Insgesamt haben in den ersten drei Monaten 760.000 Versicherte die Online-Services genutzt. Dies sind 17 % mehr als im letzten Quartal 2019. Die meisten Besuche verzeichnete MeineSV im März mit über 282.000 Zugriffen. Der stärkste Tag war der 16. März. Allein an diesem Datum wurden auf allen Online-Portalen der Sozialversicherungsträger insgesamt 230.000 Besucher gezählt.

„Die Digitalisierung war uns in der Corona-Krise ein wichtiger Helfer. Die Kombination von digitalen Services mit der persönlichen Betreuung geben den Kurs Richtung Zukunft vor“, erklärt Lehner und ergänzt: „Mit dem Wiederhochfahren haben nun die Kundencenter wieder geöffnet. Damit ist das zweite Fundament unseres Kundenservices verfügbar: der persönliche Kontakt.

Die Experten der Sozialversicherung stehen für die individuelle Beratung bei komplexen Anfragen wie Pensionsberatung oder der Unterstützung nach Unfällen zur Verfügung. Die Sozialversicherung legt bei all ihren Angeboten besonderen Wert auf die Customer Experience. Unsere Versicherten stellen bei der Sozialversicherung dieselben Ansprüche wie bei Online-Shopping, Online-Banking und anderen Plattformen“, so der Vorsitzende. 

Insgesamt über 60 Services der österreichischen Sozialversicherungsträger ÖGK, PVA, SVS und BVAEB sind bereits heute online abrufbar. Dazu zählen das Einreichen von Rechnungen und Bewilligungen, das Senden von Anträgen oder das Herunterladen von Bestätigungen. Der Trend Richtung mobiler Nutzung via Smartphone und Tablet ist auch in der Sozialversicherung klar ersichtlich. Die Appservices wurden im ersten Quartal 2020 über 144.000 Mal genutzt. (Red)

https://www.meinesv.at/

 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL