MARKETING & MEDIA
Der steirische Tourismus wird digitaler © STG / Jesse Streibl

David Schütze (Wifi Steiermark), Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl und STG-Geschäftsführer Michael Feiertag mit großem Herz für digitale Weiterbildung.

© STG / Jesse Streibl

David Schütze (Wifi Steiermark), Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl und STG-Geschäftsführer Michael Feiertag mit großem Herz für digitale Weiterbildung.

Redaktion 04.08.2023

Der steirische Tourismus wird digitaler

GRAZ. Der steirische Tourismus bleibt am Puls der Zeit und bildet jetzt in zehn Kursen über das WIFI Steiermark die Touristikerinnen und Touristiker der Erlebnisregionen und der Steirischen Tourismus und Standortmarketing GmbH/STG weiter. Die Hälfte der Kosten übernimmt das Tourismusressort des Landes.

Zehn Kurse sind es an der Zahl, die den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der steirischen Erlebnisregionen sämtliche Digitalisierungsthemen näherbringen werden.

Organisiert hat dieses Programm anstoßgebend die STG, die Abwicklung erfolgt über das WIFI Steiermark. Durch eine Förderung des Landes Steiermark entstehen für die Regionen nur minimale Kosten, sodass das Schulungsprogramm rundum zugänglich ist.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL