MARKETING & MEDIA
Die erste Million für Freudebringer © Freudebringer

Niko Pabst & Markus Rauer.

© Freudebringer

Niko Pabst & Markus Rauer.

Redaktion 24.04.2018

Die erste Million für Freudebringer

Samplingagentur verteilt im ersten Jahr ein Million Produkte.

WIEN. Die Samplingagentur Freudebringer von Niko Pabst und Markus Rauer feiert ihr erstes Jahr am Markt mit einer Mio. verteilten Produkten. Die Promotionagentur setzt neue Akzente mit einer Portfolioerweiterung, Online-Influencing, einem deutschen Partner, Nachhaltigkeitsfokus und dem Freudebringer Goodie Bag.

„Gemeinsam mit unseren Netzwerkpartnern schaffen wir Momente der Freude“, freut sich Niko Pabst, Geschäftsführer und Gründer der Wiener Agentur Freudebringer, und Mitgründer Markus Rauer ergänzt: „Die Verteilung von Produktproben ist, laut einer Umfrage von Marketagent.com, ein effizientes Tool zur Verkaufsförderung und zum Testen neuer Produkte und erhält als Werbeform hohe Sympathiewerte.“

Die Entwicklung des Unternehmens gibt den beiden Freudebringern Recht: Eine Mio. verteilter Produkte im ersten Geschäftsjahr, starke Partner wie Henkel, L’Oréal, Merz, Guhl oder den Österreichischen Lotterien, eine neue Mitarbeiterin und ein Agenturpartner im deutschsprachigen Raum sind die Bilanz.

Von Offline- und Online-Influencern

Freudebringer begibt sich direkt in das Umfeld der Zielgruppe – in Fitnesscenter, in Fahrschulen, zu Friseuren oder an Universitäten. „Wir arbeiten mit glaubwürdigen Partnern und Experten wie Ärzten, Pädagogen oder Kulturorganisationen. Starke Produkte werden somit von Offline-Influencern empfohlen“, schildert Pabst. So wurde ein Duschgel für sportliche Männer von Fußballtrainern verteilt, ein Hautpflegemittel vom Hautarzt oder ein Wellnesstee an der Rezeption eines Wellnesshotels ausgegeben.

Neu ist die Kooperation mit einer Influencer-Agentur; diese bringt die Produkte von Freudebringer mit Influencern nun auch online ins Gespräch. Freudebringer bietet seinen Kunden darüber hinaus Marktforschungsstudien, die über Aspekte wie Zufriedenheit oder Kaufwahrscheinlichkeit Auskunft geben.

Erste Schritte am deutschen Markt und Fokus auf Nachhaltigkeit

Relevant ist für Rauer und Pabst auch das Thema Nachhaltigkeit: „Lebensmittel, Getränke und andere Produkten mit Mindesthaltbarkeit finden bei uns ihren Weg zur Zielgruppe und werden nicht entsorgt, sondern nutzenstiftend verwendet.“

Ein besonderes Highlight ist die Partnerschaft mit einer Hamburger Agentur. Das ermöglicht die Verteilung der Freudebringer-Samples auf dem deutschen Markt. Mit der Partneragentur können außerdem Paketbeilagen über Freudebringer in Österreich, Deutschland und der Schweiz gebucht werden. Somit kommt man mit seinen Produkten direkt zu potenziellen Käufern nach Hause.

Eine nette Idee ist das selbst gestaltete Freudebringer Goodie Bag für die Kommunikationsbranche. Dieses wird ab Herbst mit besonderen Inhalten ein Lächeln auf die Gesichter der Besucher von Veranstaltungen der Werbe- und Marketingszene zaubern. „Unser Ziel ist es, im kommenden Jahr die Präsenz am österreichischen und deutschen Markt weiter auszubauen“, blicken Pabst und Rauer optimistisch in eine erfreuliche Zukunft.

Über Freudebringer

Freudebringer (www.freudebringer.at) ist ein Sampling-Dienstleister, der Kooperationen mit Netzwerkpartnern eingeht und so Produkte oder Produktproben gezielt und ohne Streuverlust an ausgewählte Zielgruppen verteilt. Zu den  Netzwerkpartnern zählen Kindergartenmitarbeiter, Ärzte, Fitnesstrainer und viele mehr. Der direkte Kontakt der Partner zum Endkunden schafft eine höhere Glaubwürdigkeit als vergleichbare Verteilaktionen. Freudebringer hat 25 Ziel- und Interessensgruppen für die Samplingaktionen definiert, diese lassen sich individuell verfeinern. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL