MARKETING & MEDIA
"Die heimischen Agenturen spielen im Spitzenfeld mit" ORF Enterprise / Thomas Ramstorfer

ORF-Enterprise-CEO Oliver Böhm freut sich über die Leistungen der heimischen Agenturen beim eurobest.

ORF Enterprise / Thomas Ramstorfer

ORF-Enterprise-CEO Oliver Böhm freut sich über die Leistungen der heimischen Agenturen beim eurobest.

Redaktion 05.12.2016

"Die heimischen Agenturen spielen im Spitzenfeld mit"

eurobest 2016 endet mit Silber-Award für Österreich

ROM/WIEN. Das eurobest Festival 2016 zieht Bilanz: 116 Jury-Mitglieder bewerteten 4.526 Arbeiten, von denen 490 am Freitagabend im Rahmen der Awardshow im Palazzo Barberini in Rom mit einem Award ausgezeichnet wurden. Auch rot-weiß-rote Erfolge wurden erzielt: Demner, Merlicek & Bergmann ergattert mit der bereits mehrfach ausgezeichneten Kampagne „The BMW Animal Detecting Billboards“, die unter anderem auch beim diesjährigen Cannes Lions International Festival of Creativity einen Silber-Löwen erhielt, für den Automobilhersteller BMW in der Kategorie „Outdoor“ einen Silber-Award. „Einmal alles!“ darf es für die Kampagne „Inferno“ vom "Falter" sein: Bronze und Silber in der Kategorie „Digital Craft“ sowie Bronze und Gold in der Kategorie „Design“. Bereits vier Goldene und zwei Silberne Löwen erhielt die Kampagne beim diesjährigen Cannes Lions International Festival of Creativity. Die Einreichung der Kampagne erfolgte jedoch durch die deutsche Agenturmutter Jung von Matt für die österreichische Niederlassung Jung von Matt/Donau und wird somit nicht Österreich zugerechnet.

Die bereits mehrfach ausgezeichneten Kampagne „Save Me – The Ski Pass That Saves Lives“ von Serviceplan Austria für den Auftraggeber Ötztal Tourismus erhält einen Bronze-Award in der Kategorie „Outdoor“. Eingereicht wurde durch Serviceplan München und wird somit ebenfalls Deutschland zugerechnet.

Der österreichische Auftraggeber Hansaton Austria holt sich mit der Kampagne „Sound Memories“ einen Bronze Award in der Kategorie „Healthcare“; Umsetzung und Einreichung erfolgten durch die Schweizer Agentur „Freundliche Grüße“. „Es ist beeindruckend, zu sehen, wie erfolgreiche Kampagnen aus Österreich im europäischen und internationalen Vergleich abschneiden. Die heimischen Agenturen spielen im Spitzenfeld mit. Die Qualität dieser Kampagnen begeistert nicht nur mutige und ambitionierte Auftraggeber, sondern zeigt sich auch täglich in den Werbeflächen der ORF-Medien, die das beste Umfeld für erfolgreiche Kampagnen sind. Wenn noch mehr österreichische Agenturen selbst einreichen, dann weiß auch bald die ganze Welt, dass wir in der europäischen Werbe-Champions League mitspielen!“, unterstreicht ORF-Enterprise-CEO Oliver Böhm die Rolle heimischer Agenturen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema