MARKETING & MEDIA
Drei prominente Journalistinnen nominiert für die Goldene MedienLöwin

Corinna Milborn, Cornelia Vospernik und Lisa Totzauer © APA / Hans Punz / ORF Ali Schafler / APA Herbert Neubauer

Corinna Milborn, Cornelia Vospernik und Lisa Totzauer © APA / Hans Punz / ORF Ali Schafler / APA Herbert Neubauer

Redaktion 26.09.2018

Drei prominente Journalistinnen nominiert für die Goldene MedienLöwin

Am 6. November werden beim Gala-Abend der MedienLöwinnen im Vorfeld des Journalistinnenkongresses 2018 im Haus der Industrie die Preisträgerinnen der MedienLöwinnen präsentiert.

WIEN. "20 years ago - 20 years ahead": Rückschritt oder Vormarsch? - unter diesem Motto steht der Jubiläums-Journalistinnenkongress 201 der am Mittwoch, 7. November 2018, im Haus der Industrie in Wien stattfindet. Am Abend davor (Dienstag, 6. November) geht  ab 18:30 Uhr der Gala-Abend der MedienLöwinnen über die Bühne. Die Goldene MedienLöwin ist eine Auszeichnung für Medienfrauen, die durch ihre Vorbildfunktion, durch ihr bisheriges Lebenswerk und durch ihre Präsenz Frauen Mut machen, sich im Bereich der Medien durchzusetzen. Die Entscheidung wird in den nächsten Wochen von 77 Medienmenschen getroffen und am 6. November beim Abend der Löwinnen präsentiert.

Corinna Milborn war 1995/96 Menschenrechtsbeobachterin in Guatemala und von 1998 bis 2002 WMF-Pressesprecherin. Die Politikwissenschaftlerin und Journalistin ist Info-Chefin von Puls 4 und Moderatorin des Puls 4 News Talks „Pro & Contra“. Milborn setzt sich intensiv mit den Themen Migration, Integration, Globalisierung und Menschenrechte auseinander.

Lisa Totzauer war bis 1997 im Aktuellen Dienst des ORF-Landesstudios NÖ tätig. 1999 wechselte sie in die ZiB-Redaktion nach Wien, bis 2003 war sie Redakteurin für Innenpolitik, Chronik und Wirtschaft in der ZiB 2, bis 2007 auch Live-Reporterin sowie CVD in der Zeit im Bild und von 2007 bis 2013 Sendungsverantwortung für die Zeit im Bild. 2013 - 2018 war Totzauer Infochefin ORFeins, seit Mai ist sie Senderchefin.

Cornelia Vospernik begann in der slowenischen Abteilung des ORF-Landesstudios Kärnten, war dann dort Redakteurin des Aktuellen Dienstes, ab 1996 in der Redaktion der ZiB, seit 1999 in der Spät-ZiB. 2000-2002 war Vospernik im Korrespondentenbüro in London, ab 2002 Redakteurin der ORF-Hauptabteilung Information und Moderatorin von ZiB-Sendungen und des Weltjournal. 2007-2010 war sie im ORF-Korrespondentenbüro in China für den fernöstlicher Raum tätig. Seit 2011 ist Vospernik ORFeins-Nachrichtenchefin. (red)

300 bis 400 Medienfrauen werden auch heuer wieder am Österreichischen Journalistinnenkongress teilnehmen. Kongresstickets & Infos:

www.journalistinnenkongress.at

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL