MARKETING & MEDIA
Epamedia: Mit Treue-Aktion zum Sieg © Epamedia

Thomas Frauenschuh (Regionalleiter Epamedia Salzburg), Daniela Kinz (Leiterin Konzernkommunikation Salzburg AG) und Robert Beck (Director Operations Epamedia).

© Epamedia

Thomas Frauenschuh (Regionalleiter Epamedia Salzburg), Daniela Kinz (Leiterin Konzernkommunikation Salzburg AG) und Robert Beck (Director Operations Epamedia).

Redaktion 19.02.2020

Epamedia: Mit Treue-Aktion zum Sieg

Erstmals hat sich die Salzburg AG mit ihrer Out-of-Home-Kampagne zum Sieger des Impact-Awards von Public-Space Advertiser Epamedia gekrönt.

WIEN. Im letzten Monat des Jahres 2019 hat sich mit der Salzburg AG ein neues Unternehmen in die Siegerliste des Impact-Awards von Public-Space-Advertiser Epamedia eingetragen. Verantwortlich dafür war eine regionale Out-of-Home-Kampagne im Raum Salzburg, die von Epamedia konzipiert und umgesetzt wurde. Im dichten Außenwerbenetz des Out-of-Home-Experten machten Plakate und Citylights auf die jährliche Treue-Aktion des Stromanbieters aufmerksam.

Unter dem Motto „Happy Frei-Tage To You“ wurde in der Kampagne – gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft der Agenturen Prock & Prock und Erdgeschoss entwickelt – auf die zahlreichen Vorteile der Salzburg AG wie beispielsweise 20 Frei-Tage oder sauberen Strom, der zu 100% aus erneuerbaren Energiequellen stammt, hingewiesen. „Uns ist es ein Anliegen, dass wir unseren langjährigen Kunden für ihre Treue danken und gleichzeitig die saubere Stromversorgung der Salzburg AG hinweisen“, sagt Daniela Kinz, Leiterin Konzernkommunikation Salzburg AG. Wie die Impact-Werbewirkungsstudie von Epamedia zeigte, konnte die Botschaft bei der Zielgruppe nachhaltig kommuniziert werden. So wies die Kampagne bei den relevanten Indikatoren Impact, Recall und Recognition hervorragende Werte auf und eroberte so in der Monatswertung Dezember den ersten Platz.

Freude bei den Siegern
Überreicht wurde der Award von Thomas Frauenschuh, Epamedia-Regionalleiter Salzburg, der es sich nicht nehmen ließ, dem Sieger persönlich zu gratulieren. „Mich freut es, dass sich mit der Salzburg AG ein regionales Unternehmen in der Wertung durchsetzen konnte“, so Frauenschuh. Dementsprechend groß war die Freude auch bei der Salzburg AG, die sich dem Erhalt des Impact auch in der Ausrichtung ihrer Werbemaßnahmen bestätigt sieht. „Es ist immer schön, wenn man in einer Wertung den ersten Platz belegt. Außerdem zeigt das Ergebnis, dass wir mit unserer Kampagne die Menschen erreichen und mit Epamedia einen kompetenten Partner an unserer Seite haben“, sagt Kinz. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL